Weiterempfehlen Drucken

Business-Publishing-Software Ragtime in Version 6.6 veröffentlicht

Unterstützung der neuesten Distiller-Versionen
 

Platzierung von Inhaltskomponenten in individuellen Rahmen auf einer Seite in der Business-Publishing-Software Ragtime.

Die Business-Publishing-Software Ragtime liegt nun in der Version 6.6 vor. Sie unterstützt die neuesten Betriebssysteme von Apple und Microsoft sowie die Volltextsuche unter Spotlight und Windows Search auf 64-Bit-Systemen. Zudem werden jetzt hochaufgelöste Displays (Apple Retina) und die PDF-Erzeugung in neuen Acrobat-Versionen unterstützt. Unter Verwendung neuer Entwicklertools wurde die Software auch hinsichtlich Geschwindigkeit und Stabilität überarbeitet.

Die Ragtime.de Development GmbH (Garbsen) veröffentlicht aktuell mit Ragtime 6.6 ein Update ihrer Business-Publishing-Software. Ragtime kombiniert eine Textverarbeitungs-, Rechenblatt-, Seitengestaltungs- sowie Infografik-Software in einer einzigen Anwendung. Die Software ist für Mac OS und WIndows erhältlich und nach Herstellerangaben vollständig mit OS X 10.11 „El Capitan“ und Windows 10 kompatibel (wobei frühere Betriebssysteme weiterhin unterstützt werden). Zu den wichtigsten Neuerungen in Ragtime 6.6 gehören im Überblick:

  • Hochauflösende Displays: Klare Anzeige von Ragtime-Dokumenten auf Apple „Retina“-Displays
  • Windows Search: Integrierter 64-Bit Windows-Search-Adapter
  • Mac Spotlight-Suche: 64-Bit kompatibler Ragtime Spotlight-Importer für OS X
  • Unterstützung neuerer Versionen des Acrobat Distillers, zum Beispiel Distiller DC, zur Erzeugung von PDF-Dokumenten
  • Verbesserte Rechenblattfunktionen: Markieren von Zeilen- und Spaltenköpfen sowie erweiterte Funktionen
  • Kompatibel mit Mac OS X 10.11 und Windows 10 – unterstützt OS X ab 10.6 und Windows ab XP

Ragtime 6.6 kostet 729 Euro, ein Upgrade der Vorgängerversion ist für 299 Euro erhältlich (zzgl. MwSt.). Mehrbenutzerversionen sowie Firmenlizenzen stehen ebenfalls zur Verfügung. Ragtime 6.6 wird voraussichtlich ab dem 21. Oktober 2015 veröffentlicht.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Druckerei Hachenburg investiert in die Klebebindung

Logistikkosten von bis zu 18.000 Euro eingespart

Am Anfang war die Druckerei ... dann investierte Gisela Greskamp, die Geschäftsführerin der Druckerei Hachenburg im gleichnamigen Städtchen im Westerwald in die Klebebindung und baute die Weiterverarbeitung im Unternehmen zur vollausgestatteten Buchbinderei aus. Jetzt wird die Weiterverarbeitung, die die Druckerei für verschiedene Industriekunden übernimmt, komplett inhouse – und dabei allein Logistikkosten von bis zu 18.000 Euro eingespart.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Verschenken auch Sie personalisiert gedruckte Produkte zu Weihnachten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...