Weiterempfehlen Drucken

Ringier Print Adligenswil AG stellt Produktion auf Libra-VP-Druckplatte von Kodak um

Belichtung der neuen Druckplatten soll den Wasser- und Chemieverbrauch senken
 

Bei der Schweizer Zeitungsdruckerei Ringier Print Adligenswil AG wird seit Mai dieses Jahres mit der violettempfindlichen Libra-VP-Druckplatte von Kodak produziert. Im Bild: Walter Furrer, Leiter Digital Service bei Ringier Print in Adligenswil, mit einigen Druckplatten an einem Druckturm.

Nach der Einführung der violettempfindlichen Libra-VP-Platte von Kodak hat die Ringier Print Adligenswil AG (Adligenswil, Schweiz) ihre Produktion auf die neue Druckform umgestellt. Die Libra VP, die speziell für den Zeitungs- und Semicommercial-Druck entwickelt wurde und eine umweltfreundlichere Plattenverarbeitung bieten soll, ersetzt bei Ringier Print seit Mai die bisher verwendete Violet-News-Gold-Platte. Statt Plattenentwickler und Regenerat erfolgt die Verarbeitung der Libra VP mit einer Auswaschlösung mit niedrigem pH-Wert.

Dabei kann der Anwender, so Kodak, zwischen einem reinen Einbad-Entschichtungsprozess oder der vereinfachten konventionellen Verarbeitung in der Auswaschlösung, gefolgt von einem Spül- und Gummierschritt, wählen.

Spezialgebiet Zeitungen und zeitungsähnliche Produkte

Die Zeitungsdruckerei Ringier Print beschäftigt rund 180 Mitarbeiter und druckt bis zu 3 Millionen Zeitungsexemplare pro Tag. 40 verschiedene Zeitungsobjekte stehen auf dem Produktionsprogramm. Darunter sind verlagseigene nationale Tageszeitungen wie "Blick" (Auflage 180.000) und der im Tabloidformat mit einer Auflage von 200.000 Exemplaren erscheinende "SonntagsBlick", weitere Zeitungstitel sowie wöchentliche Werbezeitungen großer Einzelhandelsketten.

Für die Druckproduktion stehen insgesamt fünf Zeitungsoffsetrotationen zur Verfügung. Diese verteilen sich auf zwei Rotationsanlagen: eine im Frühsommer 2009 offiziell in Betrieb genommene Wifag Evolution 371 mit acht Drucktürmen und drei Falzausgängen und eine 19 Jahre alte Wifag OF 370 mit zwei Falzausgängen. Letztere ist Eigentum der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) und auf dieser Rotation druckt Ringier Print im Auftrag der NZZ Produkte wie die "Neue Luzerner Zeitung" (Auflage 100.000) und deren Sonntagsausgabe "Zentralschweiz am Sonntag" (Auflage ca. 90.000).

Wechsel von der Violet-News-Gold- zur Libra-VP-Platte

Pro Tag benötigt die Zeitungsdruckerei rund 2.000 Einzelplatten, für deren Belichtung drei Violettplattenbelichter mit angeschlossenen Verarbeitungsanlagen im Einsatz sind. Aufgrund geringfügig abweichender Plattenformate der beiden Wifag-Rotationslinien läuft über eine der CTP-Anlagen die Druckformherstellung für die NZZ-Rotation. Auf dieser CTP-Linie kommt seit kurzem die negativ arbeitende Kodak Libra VP Platte zum Einsatz. Der Wechsel von der zuvor verwendeten Violet-News-Gold-Platte auf die Libra VP sei reibungslos verlaufen, wie Walter Furrer, Leiter Digital Service, erklärt. Bei der Libra VP handelt es sich um eine relativ hoch auflösende Platte, die sich für die Belichtung mit AM-Rasterweiten bis 60/cm und Hybridrastern bis 70/cm eigne.

Was die Verarbeitung der Libra VP zur druckfertigen Platte betrifft, wendet die Zeitungsdruckerei die vereinfachte konventionelle Methode ohne den Vorspülschritt an. „Wir haben im Prozessor den Vorspülgang deaktiviert und führen die Platten direkt in die Auswaschlösung. Anschließend wird noch gespült und endgummiert“, erklärt Walter Furrer.

Wie Kodak erklärt, erreicht die neue, so behandelte Violettplatte eine nominale Auflagenleistung von 350.000 Drucken. An diese Leistung komme die Produktion in Adligenswil mit der Libra VP nicht annähernd heran. „Wir haben mit der neuen Kodak-Platte auf unserer OF 370 bisher Auflagen von maximal 200.000 Exemplaren gedruckt und das ohne Vorkommnisse“, berichtet Walter Furrer. Die Libra VP sei eine stabile Platte, was die internen Messergebnisse beweisen – bei Ringier Print werde täglich vor der Produktion eine Testplatte belichtet und ausgemessen. Bemerkbar habe sich zudem bereits gemacht, dass bei der Verarbeitung der neuen Platte weniger Wasser ge- und bedingt durch die Ergiebigkeit der Kodak-Libra-Auswaschlösung weniger Chemie verbraucht werde.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neue Faltschachtelklebemaschine für Graphische Betriebe Kip

Visionfold 110 von Bobst produziert seit Ende Oktober

Im Rahmen umfangreicher Invstitionen, die in den vergangenen vier Jahren erfolgt sind, installiert das Druckunternehmen Graphische Betriebe Kip aus dem niedersächsischen Neuenhaus eine Faltschachtel-Klebemaschine Visionfold 110 vom Hersteller Bobst. Nachdem die neue Lager- und Logistikhalle im März 2016 fertiggestellt worden sei, sei nun ausreichend Platz vorhanden, um die neue Maschine in Betrieb zu nehmen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...