Weiterempfehlen Drucken

Rotocontrol und Longford International: Kooperation im Bereich Booklet-Etiketten

Rotocontrols Hochgeschwindigkeitsmaschine aus der BL-Serie ist mit dem OS-700-X-Anleger mit Dreifachmotor von Longford ausgestattet
 

Rotocontrols Hochgeschwindigkeitsmaschine aus der BL-Serie ist mit dem Anleger OS-700-X von Longford International ausgestattet.

Rotocontrol, Hersteller von Finishing-Maschinen mit Sitz im schleswig-holsteinischen Linau, und Longford International haben eine Partnerschaft für die Entwicklung einer End-to-End-Lösung zur Produktion von ECL- und Booklet-Etiketten geschlossen. Im Rahmen der Vereinbarung wurde Rotocontrols Hochgeschwindigkeitsmaschine für Booklets aus der BL-Serie mit dem OS-700-X-Anleger mit Dreifachmotor von Longford International ausgestattet. In Verbindung mit einer RSP, 100% Pharma-Etikettenkontrolle, oder dem Fast-Change-4-Spindel-Wendewickler, werde eine End-to-End Lösung für die Produktion, Inspektion und das Finishing von Booklet-Etiketten bereitgestellt.

Mit einer Betriebsgeschwindigkeit von bis zu 65 m/min sei Rotocontrols Hochgeschwindigkeitsmaschine für Booklets aus der BL-Serie eine modulare Lösung für Booklet- und Coupon-Etiketten, sowie für die Verarbeitung mehrlagiger Etiketten in verschiedenen Größen und Formaten. Sie ist mit größeren Umlenkrollen ausgestattet und einem kurzen Bahnlauf zwischen den Einheiten, wodurch Produktionsabfall deutlich reduziert werde. Die Booklet-Maschine bietet laut Hersteller außerdem eine präzise Register-Regelung für vorbedruckte Materialien und verwendet zur Kontrolle die neueste Servo-Technologie. Es stehe darüber hinaus eine breite Palette an optionalen Modulen zur Verfügung, darunter auch ein Heißklebesystem, Register-Laminierung, Etiketten-Applikator, Flexodruck, Kaltfolieneinheit, Option für gebundene Booklets, Tintenstrahleinheit und Inspektionssysteme.

Der Anleger Longford OS-700-X soll eine Produktionsgeschwindigkeit von bis zu 35.000 Stück pro Stunde bieten, bei einer Punktgenauigkeit von +/- 0,5mm. Umstellungen sollen sich schnell und einfach vornehmen lassen, was gerade bei Kleinauflagen immer wichtiger werde. In verschiedenen Breiten verfügbar und leicht zu integrieren mit Prüfgeräten wie Barcode-Scannern oder Bildverarbeitungs-Systemen, sei der OS-700-X-Feeder mit Dreifachmotor besonders für die Produktion von Etiketten mit erweitertem Inhalt (ECL) geeignet.

Das kanadische Unternehmern Longford International stellt Friktionsanleger und Spezialsysteme für die Etiketten-, Verpackungs-, Druck- und Pharmaindustrie her.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Manhillen Drucktechnik GmbH baut Maschinenkapazität aus

Weiter steigende Anfragevolumina bei der Kartenpersonalisierung – jetzt 10.000 hochgeprägte Plastikkarten pro Tag produzierbar

Anfang des Monats hat die in Rutesheim bei Stuttgart ansässige Manhillen Drucktechnik GmbH eine weitere Datacard-Personalisierungsmaschine in Betrieb genommen. Durch das Investment im sechsstelligen Bereich reagiert der Plastikkartenspezialist auf die weiter steigenden Anfragevolumina bei der Kartenpersonalisierung.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...