Weiterempfehlen Drucken

Ruco Druckfarben: „Flexible solutions“ für den Etikettendruck

Erstmalige Präsentation des neuen Portfolios für den Kombinationsdruck auf der Labelexpo Europe 2013
 

Etikettenan-
wendung aus dem „Flexible solutions“-Portfolio von Ruco Druckfarben.

Wie die A.M. Ramp & Co. GmbH Ruco Druckfarben meldet, hat der Hersteller von Druckfarben für die Bereiche Tief- und Flexo-, Sieb-, Offset-, und Tampondruck samt UV-Systemen auf der weltweit größten Fachausstellung für die Etikettenproduktion in Brüssel (24. bis 27. September) erstmals sein „Flexible solutions“-Portfolio vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein umfassendes System zur Bedruckung von Etiketten im Kombinationsdruck. Nach eigenen Angaben habe das Eppsteiner Unternehmen „eine große Anzahl interessierter Fachbesucher und viele Anfragen“ verzeichnen können. 

Das neue System setzt sich aus vier Hauptsegmenten zusammen: Rucoscreen (mit verschiedenen UV-Siebdruckfarbserien), Rucoflex (UV-Flexodruckfarben) und Rucosol (Tief- und Flexodruckfarben), sowie Rucosupport (Zubehör und Serviceleistungen). Die im „Flexible solutions“-System enthaltenen Druckfarben und Drucklacke decken laut Hersteller eine große Bandbreite unterschiedlicher Substrate ab, von Papier und verschiedenen Arten von Folien bis hin zu flexiblen Verpackungen wie zum Beispiel Shrink Sleeves.

Darüber hinaus sollen die Farben viele Möglichkeiten für eine breite Palette von Anforderungen eröffnen und passende Lösungen dafür bieten – egal, ob der Fokus auf der Einhaltung spezieller Sicherheitsanforderungen wie den Nestlé-Standards liegt, oder ob eine besonders hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit oder auch eindrucksvolle Effekte im Vordergrund stehen.

Wenn beispielsweise die Umsetzung einer migrationsarmen Gesamtlösung gefordert ist, so stehen dafür laut Ruco alle nötigen Komponenten zur Verfügung: Vom universell einsetzbaren migrationsarmen Deckweiß über eine migrationsarme Siebdruckfarbserie wie der bariumfreien 965UV/MA und migrationsarmen Flexo-Druckfarben der Serie UVFX-LM bis hin zu einem der migrationsarmen RUCO-Drucklacke.

Darüber hinaus umfasst das „Flexible solutions“-System auch verschiedene silikonfreie Druckfarben. Ein Beispiel ist das neue 900UV1437 Deckweiß, das sich sowohl für die Verarbeitung im UV-Sieb- als auch im UV-Flexodruck eignen und gut auf diversen unterschiedlichen Substraten verdruckbar sein soll.

Zur Erzielung besonderer optischer und/oder haptischer Effekte bietet Ruco für die Veredelung von Druckprodukten eine breite Palette von Lacken für verschiedene Drucktechniken an. Sie reicht von hochglänzenden und matten Lacken, Hochrelief- und Niedrigrelieflacken bis hin zu Effektlacken zur Gestaltung von Oberflächen mit Metallic-, Glitzer- oder Spiegeleffekten und vielem mehr.

Abgerundet wird das „Flexible solutions“-System durch das Segment Rucosupport, das eine Auswahl von nützlichem Zubehör, wie unter anderem einen Farbdosierautomaten, eine Software zur Speicherung und Verwaltung von Mischrezepturen sowie ein Farbrezeptiersystem enthält und nicht zuletzt die technische Unterstützung des Kunden durch die Ruco-Anwendungstechnik ermöglicht.

Das „Flexible solutions“-Programm soll sowohl für flexible Substrate, wie sie insbesondere in der Etikettenbranche häufig zu finden sind, stehen, als auch für flexible Ansätze in Bezug auf Kundenlösungen. Einen Überblick über das System gibt auch die Webseite www.ruco-flexiblesolutions.com.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Egger investiert in neue Klebemaschine von Bobst

Reaktion auf die steigende Nachfrage bei Produktverpackungen

Der Verpackungsspezialist Egger Druck und Medien aus Landsberg bei München hat kürzlich seinen Maschinenpark erweitert und investiert in eine neue Faltschachtel-Klebemaschine des Schweizer Herstellers Bobst. Die Visionfold 80 A2 soll für eine effizientere Produktion sorgen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...