Weiterempfehlen Drucken

Schobertechnologies stellt RSM-Digi-Varicut vor

Hybridantriebstechnologie verarbeitet flexible Verpackungsmaterialien und Folien
 

Die neue RSM-Digi-Varicut von Schobertechnologies schneidet digital bedruckte flexibler Verpackungsmaterialien und Folien.

Mit der RSM-Digi-Varicut hat Schobertechnologies eine neue Generation der Hybridantriebstechnologie, speziell für die Verarbeitung digital bedruckter flexibler Verpackungsmaterialien und Folien entwickelt.

Die neuartige Antriebstechnologie kombiniert kontinuierliche und intermittierende Abläufe während des Schneidprozesses. Das Ganze erfolgt im In-Setting Verfahren, im Register zum Druck. Auf diese Weise können laut Hersteller eine Vielzahl von Druckformatlängen mit einem Werkzeugumfang abgedeckt werden.

Die modulare Ausführung der RSM-Digi-Varicut ist für verschiedene Bahnbreiten erhältlich. Die maximale Arbeitsbreite beträgt derzeit 850 mm bei einer max. Druckformatlänge von 1.220 mm. Die Grundausstattung der Maschine beinhaltet ein Vakuum-gesteuertes Auslageband mit „M“-Stack-Stapel-Auslagetisch. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, einen automatisierten Hochgeschwindigkeitsroboter für das Stapeln und Zählen („Spider“) der geschnittenen Produkte zu integrieren. Der Spider soll hohe Beschleunigungen mit einer präzisen Ablageposition bei Produktionsgeschwindigkeiten von bis zu 50 m/min kombinieren. Die automatisierte Auslage ist zudem so gebaut, dass verschiedene Produkte mit dem gleichen Druckbild gestapelt werden können, egal ob es sich um eine Verschachtelung der Druckbilder oder um eine Kombination von z.B. sehr langen/großen und kleinen Produkten mit unterschiedlichen Abmessungen handelt. Ein 100% Prüfsystem mit Ausschleusung von Makulatur  kann ebenfalls integriert werden.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...