Weiterempfehlen Drucken

Screen: Erweitert Flexibilität und Automatisierung des Trueflow-3-Workflows

Durch Ausgabeoptimierung, Versionskontrolle und Kontrolle von Proof- und Archvierungsfunktion

In der neuesten Version seiner Trueflow-3-Workflow-Automatisierungs-Software stellt Screen eine Reihe neuer Features vor, die Anwendern höhere Flexibilität und erweiterte Automatisierungs- und Qualitätskontrolle bieten sollen. Trueflow 3 ist das Herzstück der Trueflow Suite von Produkten innerhalb Screens vollständig JDF-gesteuerter Trueflownet-Umgebung, die eine Bandbreite von miteinander verbundenen Aktivitäten umfasst, die verschiedene komplimentäre Drittanbieterprodukte in die Software von Screen integriert. Die Trueflow-Suite soll die Vorstufenproduktivität erhöhen, indem sie Dateiüberprüfung, Farbkonvertierungen, OPI, Über- und Unterfüllungen, Ausschießen, intelligente RGB-Konvertierung und Rippen in einen vollständig automatisierten Workflow einbindet. Dieser ist darauf ausgerichtet sowohl optimierte Computer-to-Plate (CtP)-Produktion, wie auch die Ausgabe auf digitalen Druckmaschinen zu unterstützen. Das Herzstück der Trueflow Suite ist Trueflow 3, ein PDF/JDF-Vorstufen-Workflow der automatisch mit jedem JDF-fähigen MIS-System kommunizieren kann. Trueflow 3, Version 4 ist ein Upgrade, das die gesamte Workflow-Effizienz verbessern sowie Produktionsmanagern in höchstem Maße zentralisierte Kontrolle bieten soll.
Zu den neuen Features gehören:
- Page-Optimize: ein Optimierungswerkzeug, das es Anwendern ermöglichen soll, mehrere Aufträge oder Seiten unterschiedlicher Größe auf einer Form für die CtP-Produktion zu kombinieren.
- Versionierung: eine nützliche Funktion wenn verschiedene Sprachversionen eines Dokumentes erstellt werden. Mehrere Datenebenen werden gesammelt, kombiniert und sollen leichter ausgebbar sein.
- Doppelseitige Druckausgabeunterstützung: ein Weg, jeden Auftrag als ausgeschossene Seitenpaare, direkt aus einem Vier- oder Acht-Seiten-Ausschießschema innerhalb von Trueflow 3, auf einem Desktop-Drucker zu proofen.
- Page-Inspect: Diese neue Option soll es Anwendern ermöglichen, Änderungen, die an den Seiten während der Vorstufenproduktion ausgeführt wurden zu überprüfen und zu bestätigen.
- Integrierte Proof-Kontrolle: Anwender können jetzt direkt aus Trueflow auf Screens LabProof SE-Proofsystem zugreifen, um die Workflow-Einstellungen und - Automatisierung in einer vollständig unterstützten JDF-Umgebung zu verbessern.
- Automatische Auftragsarchivierung: Mehrstufe Archivierungsaufgaben sollen nun direkt innerhalb von Trueflow 3 verwaltbar sein.
Trueflow soll vollständige PDF-X/1a und PDFX/3-konforme Outline-PDFs produzieren, in denen die Inhalte in Vektoren umgewandelt werden und alle Einstellungen festgelegt sind. Die Dateien sind laut Screen garantiert jedes Mal fehlerfrei und präzise in Bezug auf Inhalte und Farbe und können leicht für die Ausgabe auf anderen Geräten wie beispielsweise Proof-Geräten oder Digitaldruckmaschinen wieder bestimmt werden. Folglich soll es möglich sein, den Trueflow-Workflow in gemischten Umgebungen mit konventionellem Offset- sowie Digitaldruck einzusetzen. Trueflow 3 v4 ist ab sofort bei allen Screen-Lieferanten erhältlich.

Screen http://www.screeneurope.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Direktmailings aus dem Mailingkatalog

Briefodruck stellt 80 Systemmailings vor

Der Thüringer Mailingdienstleister Briefodruck (Wünschendorf) hat in seinem aktuellen Mailingkatalog insgesamt 80 Systemmailings aufgeführt. Dabei wählt der Kunde aus den verschiedenen Varianten je nach Budget und Anforderung die passende Mailingform und passt das Basisprodukt seinen Wünschen an. Alle Preise sind im Mailingkatalog verlinkt und online sichtbar und konfigurierbar.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...