Weiterempfehlen Drucken

Seal präsentiert neue Funktionen für seine Rollenlaminatoren

Präsentation auf der Fespa Digital in Barcelona

Für das Basismodell Seal 62 Base gibt es künftig standardmäßig eine Wannenvorrichtung zum leichteren Arbeiten mit großformatigen Kaschiervorlagen.

Auf der Fespa Digital 2012 in Barcelona (21. bis 24. Februar) wird der Anbieter von Kaschier- und Laminiersystemen Seal neue Funktionen für seine Rollenlaminatoren vorstellen. Dabei stehen die Seal 62 Base, Seal 62 Pro und Seal 62 S im Mittelpunkt der Messepräsentation.

So gibt es für das Basismodell Seal 62 Base ab sofort eine standardmäßige Wannenvorrichtung zum leichteren Arbeiten mit großformatigen Kaschiervorlagen. Zudem sind alle drei genannten Rollenlaminatoren künftig mit einer abklappbaren Plott-Abwickelwanne ausgestattet. Bei der Seal 62 Pro und der Seal 62 S soll zudem nun ein zusätzliches Handrad an der Geräterückseite die manuelle Feinjustierung von Druck und Höhe der Walzen erleichtern. Zur besseren Aufnahme des Abdeckpapiers stattet der Hersteller sein Basismodell Seal 62 Base zudem optional mit Auto-Grip-Aufwichektstationen aus. Auf Wunsch sei auch die Roll-To-Roll-Funktion für diese Maschine verfügbar.

In Barcelona zeigt der Hersteller zudem das Einstiegsmodell Seal 54 EL, der sämtliche Basis-Funktionalitäten für das professionelle Aufziehen von Veredelungs- und Schutzfolien sowie doppelseitigen Klebefolien besitzt. Der Rollenlaminator verarbeitet druckaktivierbare Materialien bis zu einer Dicke von 25 mm. Die maximale Breite beträgt 1,4 m und die Geschwindigkeit dieses Einstiegsmodells liebt bei max. 4 m/min.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...