Weiterempfehlen Drucken

Sihl: Canvas-Material für Fotodrucke

Gute Darstellung von Hauttönen und Farbflächen

Sihl hat seine P3-Familie an Inkjet-Papieren um eine Canvas-Qualität erweitert. Das Sihl Professional Photo Canvas 320 mit einem Flächengewicht von 320 g/qm soll sich besonders für Fotoreproduktionen und Porträts eignen. Es ist einseitig matt beschichtet und basiert auf einem fein gewebten Polyester-Baumwoll-Mix. Diese 1:1 Struktur stellt laut Anbieter eine störungsfreie Darstellung von Hauttönen und Farbflächen sicher. Die Oberfläche weist eine fühl- und sichtbare Leinenstruktur mit einem guten Stretch- und Fixierverhalten auf, wodurch die Spannung des Materials auch nach der Rahmung über lange Zeit erhalten bleiben soll.
Ein weiteres Merkmal von Sihl Canvas sei die poröse Inkjet-Beschichtung, die eine hohe Farbsättigung, einen großen Kontrastumfang sowie hohe Maximaldichten erlaube. Die wasserresistente Inkjet-Beschichtung biete eine kurze Trocknungszeit und gute Tintenfixierung. In Kombination mit Pigmenttinten lassen sich laut Sihl langlebige Ergebnisse erzielen. Der Ausdruck kann zusätzlich mit einem Schutzspray oder -lack für geschützt werden.
Das Sihl Professional Photo Canvas 320 ist ab sofort im Fachhandel und im Internet in den Formaten A4 und A3+ und auf Rollen von 17“ und 24“ erhältlich. Die unverbindlichen Preisempfehlungen inkl. MwSt. für die 20-Blatt-Packung liegen für die A4-Version bei 43,15 Euro, für die A3+- Version bei 109,65 Euro sowie für die 17“-Rolle bei 171,95 Euro und für die 24“-Rolle bei 243,05 Euro.

Sihl http://www.sihl-direct.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...