Weiterempfehlen Drucken

Sihl Direct stellt neue Klebefolien als Alternative zu PVC vor

Sihl Syntisol PP Film Kiss-Cut 325 (satin 3531) und Sihl Polysol PET Fabric SA 370 (satin 3514)
 

Mit Sihl Syntisol PP Film Kiss-Cut 325 (satin 3531) und Sihl Polysol PET Fabric SA 370 (satin 3514) hat Sihl Direct zwei neue Klebefolien als Alternative zu PVC vorgestellt.

Auf der Viscom in Frankfurt/Main hat Sihl Direct zwei neue Klebefolien vorgestellt, die als Alternative zu PVC gelten: So ergänzt das neue Sihl Syntisol PP Film Kiss-Cut 325 (satin 3531) die bestehende Syntisol-Produktfamilie und ist besonders auf die Schneideplotteranwendung hin optimiert. Das Sihl Polysol PET Fabric SA 370 (satin 3514) mit edler Stoffstruktur für die Anwendung im Innenraumdesign bietet laut Hersteller spezielle Klebereigenschaften zur Anbringung auf vorhandenen Tapeten und Farben.

Der Sihl Syntisol PP Film Kiss-Cut 325 (satin 3531) ist eine selbstklebende, geschäumte und einreißfeste Polypropylen-Folie, die im Gegensatz zum Syntisol PP Film Easy-Tack 300 (satin 3529) mit einem speziellen, dickeren Liner ausgestattet ist. Damit lassen sich nun, so der Hersteller, individuelle Klebe-Etiketten auf Schneideplotter-Systemen wie beispielsweise von Mimaki oder Roland DG herstellen, ohne dass Quetschränder mit hervortretendem Kleber entstehen. Die speziell für „Print and Cut“ ausgestattete Folie ist nach Angaben von Sihl Direct gilt als Alternative zu PVC, ist widerstandsfähig und zeichnet sich durch eine lange Haltbarkeit aus.

Mit der wasserfesten, seidenmatten Beschichtung soll Sihl Syntisoll PP Film Kiss-Cut 325 (satin 3531) einen hohen Glanzgrand für Innen- und Außenanwendungen bieten. Die geschäumte Basisfolie liefere eine papierartige Haptik, während die Beschichtung für einen hohen Farbkontrast, eine hohe Bildschärfe und eine kurze Trocknungszeit sorgen soll. Dank des Easy-Tack-Klebers lasse sich die Folie einfach aufkleben, repositionieren und nach der Anwendung rückstandslos entfernen. Somit können Anwender auf einfach Art und Weise Aufkleber und Schilder in Fotoqualität für den Innen- und Außenbereich auf den gängigen, aktuellen Solvent- und Eco-Solvent-Tintensystemen drucken, erklärt Sihl Direct.

Flexibilität trifft Haltbarkeit

Für den Bereich der Innendekorationen wurde das neue Produkt Sihl Polysol PET Fabric SA 370 (satin 3514) entwickelt. Dabei handelt es sich um ein selbstklebendes, beschichtetes und wasserresistentes Polyester-Gewebe für Lösemitteltinten. Der aufgebrachte Kleber besitzt eine höhere Klebkraft als der bekannte Easy-Tack-Kleber, dennoch lässt sich das Produkt laut Sihl mühelos und einfach aufkleben, repositionieren und später vom Untergrund rückstandsfrei lösen. Das für alle gängigen Inkjet-Drucker mit Lösemittelfarben optimierte Textil kann auch mit Latex-Tinte verarbeitet werden. Es besitzt eine hohen Reißfestigkeit und kann besonders zur Dekoration von Wänden in Privathaushalten, Geschäften, Restaurants, Hotels oder bei Events eingesetzt werden – zum Beispiel als Tapete, Fotodruck oder Möbeldekor. Durch die Wasserfestigkeit der mit einer edlen Stoffstruktur ausgestatteten Drucke ist auch der Außeneinsatz möglich, wobei von einer Haltbarkeit – ohne Oberflächenschutz – von bis zu 18 Monaten auszugehen sei.

Sowohl der Sihl Syntisol PP Film Kiss-Cut 325 (satin 3531) als auch das Sihl Polysol PET Fabric SA 370 (satin 3514) sind laut Hersteller ab sofort in Deutschland über die Sihl Direct GmbH verfügbar.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Direktmailings aus dem Mailingkatalog

Briefodruck stellt 80 Systemmailings vor

Der Thüringer Mailingdienstleister Briefodruck (Wünschendorf) hat in seinem aktuellen Mailingkatalog insgesamt 80 Systemmailings aufgeführt. Dabei wählt der Kunde aus den verschiedenen Varianten je nach Budget und Anforderung die passende Mailingform und passt das Basisprodukt seinen Wünschen an. Alle Preise sind im Mailingkatalog verlinkt und online sichtbar und konfigurierbar.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...