Weiterempfehlen Drucken

Sihl erweitert sein Angebot an Bedruckstoffen für den Druck mit Latex-Tinten

Folien, Backlit-Folien und Canvas-Materialien sind auf der Viscom zu sehen

Die Sihl Direct GmbH aus Düren vertreibt den neuen Großformatdrucker HP Designjet L65500 und hat passend dazu sein Medienangebot um drei weiße PP-Folien, zwei PET-Backlit-Folien sowie ein Canvas-Material erweitert.
Der Sihl Syntisol-PP-Film 170 ist eine reißfeste Polypropylenfolie mit einer wasserfesten Satin-Beschichtung. Die 170 µm dicke Folie ist nach Aussage des Herstellers wasser- und witterungsbeständig und liefert eine hohe Farbbrillanz, Bildschärfe und eine gute Haltbarkeit. Die Druckerzeugnisse eignen sich durch ihre Kompatibilität mit Kalt- und Heißlaminaten für Großdrucke, Pop-Up-Displays oder Schilder. Die mit 180 g/qm stärkere Variante Sihl Syntisol PP Heavy 260 weise zusätzlich eine höhere Stabilität und Steifigkeit auf.
Für den Einsatz am POS wurde Syntisol PP Greyback 170 entwickelt. Dieser 170 µm starke Film mit einer Grammatur von 130 g/qm und grauer Rückseite besitzt laut Sihl eine Opazität von 99 Prozent und eignet sich auch für Heiß- und Kaltlaminierung.
Zu den neuen Backlit-Folien gehören die beiden Sorten Optilux Backlit Film Solvent WF 130 und 200. Sie lieferten im Zusammenspiel mit den Latextinten auf der matten Beschichtung einen hohen Farbkontrast und seien kratzfest sowie witterungsbeständig. Dadurch können sie auch ohne zusätzlichen Oberflächenschutz in Leuchtkästen eingesetzt werden.
Für den Druck mit Latex-Tinten eignet sich auch das neue Canvas Picasso Canvas Solvent WF 340. Das 370 g/qm schwere Polyester-Baumwollmischgewebe mit 1:1-Struktur reproduziert homogene, dunkle Farbflächen und fixiert die Farben auf der wasserabstoßenden Oberfläche. Durch die Satinbeschichtung lasse sich das Material leichter auf einem Keilrahmen aufspannen und das Brechen der Kanten werde verhindert.

Die wasserbasierenden, Infrafot-härtenden Latex-Tinten des Designjet L65500 weisen im Vergleich zu Lösungsmitteltinten eine geringere Umwelt-, Arbeitssicherheits- und Gesundheitsbelastung auf. Auf der Viscom 2009 wird Sihl sein neues Sortiment vorstellen.

Sihl Direct GmbH http://www.sihl-direct.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Xeikon steigt mit der Panther-Technologie und der PX3000 in den UV-Inkjet ein

UV-Inkjet-Etikettendrucksystem Xeikon PX3000 feiert auf dem Xeikon Café seine Premiere

Gepard trifft auf Panther: Nachdem Xeikon vor zweieinhalb Jahren seine Toner-basierte Technologie "Cheetah" (Englisch für Gepard) vorgestellt hat, folgt nun der Einstieg in den Inkjetdruck. "Panther" heißt die im Rahmen des Xeikon Cafés vorgestellte neue Technologie, die erstmals in der neuen PX3000 zum Einsatz kommt. Das UV-Inkjetdrucksystem ist speziell für die Etikettenproduktion entwickelt worden und ergänzt im Etikettendruck-Portfolio des Herstellers die Trockentonersysteme der Xeikon-3000-Serie sowie der Xeikon CX3.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...