Weiterempfehlen Drucken

Six Offene Systeme präsentiert Media-Asset-Management-System in neuer Version

Six OMC 9.4 veröffentlicht
 

Durch das neue Korrekturmanagement von Six OMC 9.4 sollen alle Beteiligten ohne Medienbrüche in die Korrekturen eingebunden sein.

Six Offene Systeme hat das neue Release 9.4 des Media-Asset-Management-Systems Six OMC veröffentlicht. Vollkommen neuartig soll das webbasierte Korrekturmanagement des Systems für verteilte Umgebungen und dessen Integration in die Adobe-Welt sein. Der gesamte Herstellungsprozess von Werbemitteln sowie Akzidenzen wird – laut Six – unterstützt, dokumentiert und automatisiert. Zahlreiche Verbesserungen sollen helfen, den Herstellungsprozess zu optimieren, dazu zählen laut Six: Aufträge einfacher anlegen, Inhalte besser finden und Media-Assets schneller verarbeiten. 

Laut Six sollen die Nutzer vorwiegend vom komplett neuen Korrekturmanagement profitieren. War in der Vergangenheit der Umgang mit Anmerkungen und Änderungen geprägt von vielen Medienbrüchen, Zeitverlust und wenig Übersicht über Stand und Anzahl der Korrekturzyklen, sollen in Six OMC 9.4 alle Beteiligten digital versorgt werden, denn vom Browser bis zum Indesign sollen alle Beteiligten mittels der eigenen Arbeitsumgebung eingebunden sein.

Auf Basis des hochaufgelösten Druck-PDF können Korrekturen im Browser erfasst und an den Grafiker direkt zu Indesign weitergegeben werden. Über Status und Inhalt von Änderungen werden im Bedarfsfall alle Beteiligten automatisch informiert – so Six. Eine intuitive Benutzerführung, Revisionssicherheit und klare Abgrenzungen von Zyklen sollen die Möglichkeiten der Version ergänzen.

Neben der Erweiterung des Auftragstypenkonzeptes können in Six OMC 9.4 Aufträge komplett im Webclient verwaltet werden. Immer gleiche Aufgaben wie automatische Verschlagwortung von Media Assets, das Anlegen von Aufträgen aus JDF-Dateien oder die Übernahme von Auftrags- und Kundendaten aus anderen Systemen sollen von Six OMC automatisiert erledigt werden.

Viele kleine und große Erweiterungen in den Zusatzmodulen von OMC zählen laut Six ebenfalls zum Release: Multithreading soll den standortübergreifenden Sync-Server beschleunigen, das Woodwing-Plugin soll detailliertere Suchmöglichkeiten bieten und die Erweiterung des Rechtemanagements das OMC-System flexibler machen.

Dem Trend zur Integration von Bewegtbildern in digitale Endprodukte wie Apps oder Websites folgt laut Six die komplett überarbeitete Videoverwaltung.
 
Das neue Release steht ab sofort zur Verfügung.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Komori Lithrone GX44RP neu: Schön- und Widerdruck ohne Bogenwendung

Japanischer Druckmaschinen-Hersteller erweitert seine Lithrone-G-Baureihe um eine Maschine im vergrößerten Format 4

Die Komori Corporation hat ihre Lithrone-G-Baureihe nach der GX40RP nun mit der GX44RP erweitert. Auch diese Bogenoffset-Druckmaschine ist für Schön- und Widerdruck ohne Bogenwendung entwickelt worden. Sie kann ein breites Spektrum an Substraten verarbeiten und soll identische Schön- und Widerdruckqualität liefern, wie Komori aktuell meldet. Die für den puderfreien H-UV- oder UV-Betrieb konzipierte Baureihe ist mit dem integrierten Steuersystem KHS-AI ausgestattet und druckt bis zu 15000 Bogen pro Stunde.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...