Weiterempfehlen Drucken

Sony: Cybershot DSC-P5

Im Aluminiumgehäuse

Die 3,2 Megapixel-Kamera DSC-P5 ist mit 11,3 Zentimeter Länge, 5,4 Zentimeter Höhe und 3,6 Zentimeter Tiefe nochmals fast 20 Prozent kleiner als ihr Vorgänger, die DSC-P1. Dafür hat Sony ihr ein Aluminium-Gehäuse spendiert. Die DSC-P5 wird durch einen neuen 14-bit-A/D-Wandler unterstützt. Die verbesserte Signalverarbeitung soll für einen höheren Dynamikumfang sorgen. Dem Fotografen steht jetzt auch eine Serienbildfunktion zur Auswahl, die zwei Bilder in schneller Folge erlaubt. Der Autofokus der Kamera wird durch ein orangefarbenes Hilfslicht unterstützt. Bei der Belichtung kann der Fotograf jetzt auch durch die ISO-Einstellung (ISO100 – ISO400) eingreifen.
Die DSC-P5 besitzt einen dreifach optischen Zoom, der durch einen sechsfachen digitalen Präzisionszoom ergänzt wird. Daraus ergibt sich eine optische Brennweite von 39 - 117 Millimeter. Der Autofokus arbeitet unter Zuhilfenahme der Makro-Funktion ab einer Entfernung von zehn Zentimetern.
Der Stromverbrauch wurde gegenüber dem Vorgängermodell reduziert. Der im Lieferumfang enthaltene neue und in seiner Größe reduzierte Lithium-Ionen-Akku NP-FC10 soll die Kamera laut Sony bei ausgeschaltetem LCD mit Energie für bis zu einer Stunde oder 1.800 Bilder versorgen.
Die Übertragung der Bild- oder Filmdaten zum Computer oder Foto-Drucker ist auf zwei Arten möglich. Zum einen kann der Memory Stick entweder direkt oder unter Zuhilfenahme eines entsprechenden Adapters als bequemes Transfermedium dienen. Zum anderen lassen sich die Bilder oder Videos auch über die in die Kamera integrierte USB-Schnittstelle übertragen.
Im Lieferumfang der DSC-P5 befinden sich neben einem 8 MB Memory Stick ein Lithium-Ionen-Akku, Video- und USB-Kabel sowie ein Softwarepaket für Windows und Mac OS (MGI Photosuite, MGI Videowave SE, USB-Treiber).

Sony Deutschland Consumer Products http://www.sony.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Baumer HHS: Inliner-Klebstoffsystem zum Auftragen von oben und unten neu

„Inverto“ für die Beleimung von Außen- und Innenlaschen bei Wellpappen-Verpackungen

Ein neues Leimwerk für den kontaktlosen Klebstoffauftrag in Inlinern (FFG = Flexo Folder Gluer) bringt der in Krefeld ansässige Spezialist für Systeme für Klebstoffauftrag und Qualitätskontrolle, Baumer HHS, auf den Markt. Mit „Inverto“, so der Name des Systems, sollen Hersteller von Verpackungen aus Wellpappen sowohl im Zuge von Retrofits als auch bei Neumaschinen ihre Flexibilität erhöhen können. So erlaubt das System in der Wellpappenverarbeitung mit Inlinern durch schnellen Wechsel der Beleimung von oben nach unten das Verkleben von sowohl Innen- als auch Außenlaschen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...