Weiterempfehlen Drucken

Sprintis erweitert Produktpalette im Display-Sektor

Großhändler für Druckereibedarf will weiter in den Display-Artikel-Markt vordringen.
 

Aufklappbare Polsterschienen sowie die Aufhängehaken sind unter anderem neu im Programm von Sprints.  

Beim Würzburger Unternehmen Sprintis, Großhändler für Druckereibedarf, zählen bereits seit längerer Zeit Display-Artikel zu den gefragtesten Produkten. Regalwipper, Eurolochaufhänger, Kunststoff-Klemmschienen und Druckösen sind nur ein Teil der Produkte, die aufgrund zunehmender Kundennachfrage mehr und mehr von dem Würzburger Unternehmen angeboten werden. 

Kunststoff-Posterschienen gibt es schon seit einiger Zeit im Produkt-Portfolio von Sprintis, jedoch konnte bislang das aufzuhängende Objekt nur seitlich in die Posterschienen geschoben werden. Mit einer neuen, aufklappbaren Kunststoff-Posterschiene soll sich der Artikel nun an der Ober- bzw. Unterkante in die Schiene einlegen und diese sich dann einfach zuklappen lassen. „Die Mechanik entspricht der Aluminium-Posterschiene, welche seit gut einem Jahr ein Renner in unserem Sortiment ist. Jedoch ist die Alu-Klappschiene aufgrund ihres Materials deutlich teurer“, erklärt Geschäftsführer Christian Schenk die Vorzüge des neuen Artikels.

Ebenfalls neu im Sortiment sind die Kunststoff-Aufhängehaken mit Klemmlasche. Sie sollen eine Alternative zu selbstklebenden Eurolochaufhängern sein und werden mit Hilfe der Klemmlasche an der Verpackung befestigt.

Ganz neu im Sprints-Sortiment sind zudem drei neue Deckenbefestigungen – ein Kunststoff-Clip mit Öse und zwei Deckenspinnen aus Metall. Diese sollen beispielsweise dafür geeignet sein, Haken an Deckenprofilen zu befestigen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...