Weiterempfehlen Drucken

Süddeutsche Verlagsgesellschaft Ulm druckt mit Roland 700 Direct-Drive

Vier Millionen Euro in die Erweiterung der Druckkapazitäten und in die entsprechende Peripherie investiert

Produziert werden mit der neuen Druckmaschine Periodika, Zeitschriften und Magazine für Institutionen, Verlage und die Industrie, sowie Geschäftsberichte für Unternehmen, die weltweit operieren.

Die Süddeutsche Verlagsgesellschaft in Ulm hat 4 Mio. Euro in die Erweiterung der Druckkapazitäten und in die entsprechende Peripherie investiert. Herzstück der Investition ist eine Achtfarben-Roland 700 mit Direct-Drive und Inline-Farbmessung.

70 t Masse bei einer Länge von 15 m, die Leitstände nicht mit eingerechnet: Das sind die Dimensionen der neuen Roland 700 Direct-Drive bei der Süddeutschen Verlagsgesellschaft Ulm. Manroland feiert hier Premiere. Produziert werden mit der neuen Druckmaschine Periodika, Zeitschriften und Magazine für Institutionen, Verlage und die Industrie, sowie Geschäftsberichte für Unternehmen, die weltweit operieren. Hinzu kommen mittlere und höhere Prospektauflagen für Industrie und Gewerbe. Abgerundet wird das Portfolio von Büchern sowie Broschüren für Fremd- und Eigenverlage.

Die Süddeutsche Verlagsgesellschaft Ulm gehört zur Schwabenverlaggruppe. Der Jahresumsatz liegt bei 19 Mio. Euro. „Einer der größten Vorteile liegt in der Verkürzung der Rüstzeiten. Sie liegen um bis zu 60 Prozent unter denen von konventionellen Bogenoffsetdruckmaschinen“, berichtet Udo Vogt, Repräsentant des Betriebs.

Mittels eines vollautomatischen Plattenwechselsystems erlaubt der Direktantrieb ein simultanes Wechseln aller Druckplatten. Dadurch werden die Arbeitsabläufe vereinfacht. Die dafür benötigte Plattenwechselzeit von einer Minute für alle acht Druckwerke findet parallel zum Waschvorgang statt. Die elektronische Drucklängenkorrektur gibt dem Drucker die Möglichkeit, das Druckbild in der Drucklänge während der Produktion zu korrigieren. Auf Grund der serienmäßigen Maschinensteuerung Quickstart kann die Druckmaschine nach einem Stopp zunächst auf Produktionsgeschwindigkeit hochlaufen. Erst danach wird der Papierlauf eingeschaltet. So reduziert sich die Anlaufmakulatur laut Hersteller deutlich.

Eine weitere Besonderheit sind zwei Inline-Color-Pilot-Farbmessanlagen vor und nach der Wendung inklusive der Graubalanceregelung von Brunner. Zudem wird alkoholreduziert gedruckt. Ergänzt wird die ressourcenschonende Unternehmensphilosophie (FSC-Zertifizierung sowie die Möglichkeit des klimaneutralen Druckens werden geboten) durch die Zertifizierung nach dem Prozess-Standard Offsetdruck.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...