Weiterempfehlen Drucken

TU Dortmund: Neues Ausbildungskonzept soll Studierende auf die crossmediale Berufswelt vorbereiten

Institut für Journalistik integriert Vjoon K4 und das DAM-System DC X zu gemeinsamem Newsdesk

Das Institut für Journalistik (IfJ) an der TU Dortmund verknüpft seine Online-, Radio- und TV-Lehrredaktionen über das Asset-Management-System DC X von Digital Collections mit dem Publishingsystem Vjoon K4 zu einem gemeinsamen Newsdesk, in dem die Studierenden ihre Redaktionsinhalte je nach Thema multimedial aufbereiten können. Ab dem Sommersemester 2009 soll die moderne Crossmedia-Redaktion zur Journalistenausbildung eingesetzt werden.
Im Augenblick schreiben und layouten die Journalistik-Studierenden ihre Artikel und Anzeigen des Campusmagazins »pflichtlektüre« für die rund 90.000 Studierenden an den Universitäten Dortmund, Bochum und Duisburg-Essen bereits an 20 K4-Arbeitsplätzen. Die Implementierung von K4 bei der »pflichtlektüre« betreute das Systemhaus SNAP Innovation. Im nächsten Schritt bindet SNAP nun die weiteren Lehrredaktionen über DC X an, sodass das IfJ den Newsdesk voraussichtlich im April in Betrieb nehmen kann.
Das Modell, das die Lehrredaktionen des Instituts organisatorisch, inhaltlich und semesterübergreifend miteinander verknüpft, wurde von einer Gruppe von Studierenden innerhalb von zwei Semestern entwickelt. In der Praxis sieht das Konzept vor, dass die Artikel, Bilder und Beiträge durch Studierende aus dem Grundstudium angeliefert werden. Studierende aus dem Hauptstudium entscheiden dann am Newsdesk in der Rolle der Redakteure, wie sie welche Themen für welches Medium aufbereiten.

Vjoon GmbH http://www.vjoon.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...