Weiterempfehlen Drucken

Theurer.com: Mehr Effizienz im digitalen Verpackungsdruck

Auf der Fachpack 2012 sollen die Besucher die neuesten Entwicklungen rund um die ERP/MIS-Branchen-Software C3 live erleben
 

Artikel- und Sorten-Management sowie Abrufverwaltung als Kundenservice und Effizienzsteigerung (Webportal).

Schwerpunkte der Fachpack-Präsentation (Halle 7, Stand 7-709) sollen bei der Theurer.com GmbH neben der neuen Version C3.2012 ein sehr effizienter Workflow für den digitalen Verpackungsdruck, die Business Templates für Verpackungen sowie das Web-Portal und der Assistent für Sammelproduktionen sein.

Im Verpackungsmarkt braucht vor allem ein gutes Konzept, wer in den Digitaldruck einsteigen will und kleine Aufträge mit vielen Sorten schlank und effizient abwickeln können möchte. Die Freiberger Software-Schmiede Theurer.com bietet hierfür ihre Software C3, mit der z.B. bei jedem Angebot oder Auftrag automatisch bestimmt werden könne, welches Produktions-Verfahren pro Auflage das günstigste ist. C3 vergleicht zum Beispiel Digitaldruck und Schneideplotter oder Offset und Stanzen direkt miteinander. Durch die Integration von Prepress-Software oder die direkte Integration von zum Beispiel HP-Indigo-Maschinen wird im nächsten Schritt der Workflow weitestgehend automatisiert und effizienter, wie der Anbieter betont. Somit verkürzen sich die Durchlaufzeiten und die Fehleranfälligkeit werde verringert.

Die Business-Templates sind in C3 vorkonfigurierte Lösungen, die neben „Best-Practice“-Prozessen vor allem einen schnellen Projektstart ermöglichen sollen. Das C3 Business-Template „Labeling & Packaging” stellt die vorkonfigurierte Lösung für Hersteller von Etiketten und flexiblen Verpackungen dar, während „Packaging & Display“ als Speziallösung für Faltschachteln, Displays und Kartonagen gilt.

Eine weitere Neuheit: der Planungsassistent für Sammelproduktionen. Anhand der im System erfassten Produktionsaufträge ist dieser laut Theurer.com in der Lage, beispielsweise gleichartige Faltschachtel-Sorten effizient auf mehrere Plattensätze zu verteilen oder digital gedruckte Etiketten neben- und hintereinander zu größeren Jobs zusammenzufassen. Der Assistent erkennt, welche Aufträge sich sinnvoll zusammenfassen lassen und unterstützt auf diese Weise eine effiziente, ressourcen- und kostensparende Produktion.

Speziell für die Kunden der Druck- und Verpackungsindustrie sei das C3 Webportal ausgelegt. Damit sollen die Kunden der C3-Anwender rund um die Uhr ihre Artikel und Sorten online selbst verwalten und den Status ihrer Aufträge erkennen können. Die Besonderheit liegt darin, dass der Kunde nach der Freischaltung durch das Unternehmen und der Anmeldung im passwortgeschützten Bereich seine eigene Produkt-Datenbank online bei seinem Lieferanten findet und dort einfach administrieren kann. Das Grafikmanagement erleichtert die Freigabeprozesse, PDFs können in Echtzeit eingesehen und geprüft, Änderungen und Freigaben online erteilt werden. Jede Kundenaktion löst eine E-Mail-Benachrichtigung aus und ermöglicht so eine rasche Weiterbearbeitung im eigenen Unternehmen. Die Portaloberfläche lässt sich für C3-Anwender auf das eigene Unternehmensdesign anpassen und die Zugriffsberechtigungen sollen individuell konfiguriert werden können. Neben einer großen Zeit- und Kostenersparnis in der Auftragsabwicklung soll diese Servicelösung einen sicheren und transparenten Workflow mit schnellen Durchlaufzeiten für Kunden ermöglichen.

Neu entwickelt wurde auch die Maschinenanbindung mit elektronischen Zählern. Dieser ermöglicht ergänzend zur bestehenden C3-Betriebsdatenerfassung die automatische Erfassung von Produktionszeiten und -mengen mithilfe eines Maschinenzählers. Ohne zusätzlichen Erfassungsaufwand soll dieses mit einer Lichtschranke gesteuerte Tool Live-Daten aus der Produktion liefern und für die exakte Erfassung von Materialverbräuchen, Gutmengen, Stillstandzeiten und dem Maschinenstatus sorgen. Auftragsfortschritt und Maschinengeschwindigkeit werden im Planungsleitstand live angezeigt. Die Software ermöglicht die verbesserte Analyse der Produktionsdaten sowie eine vollautomatische Nachkalkulation und sei laut Anbieter sowohl eine Alternative zur bestehenden Maschinenanbindung via JDF als auch für die nicht JDF-fähige Maschinenanbindung geeignet.

Die Fachpack 2012 findet vom 25. bis 27. September in der Messe Nürnberg statt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Direktmailings aus dem Mailingkatalog

Briefodruck stellt 80 Systemmailings vor

Der Thüringer Mailingdienstleister Briefodruck (Wünschendorf) hat in seinem aktuellen Mailingkatalog insgesamt 80 Systemmailings aufgeführt. Dabei wählt der Kunde aus den verschiedenen Varianten je nach Budget und Anforderung die passende Mailingform und passt das Basisprodukt seinen Wünschen an. Alle Preise sind im Mailingkatalog verlinkt und online sichtbar und konfigurierbar.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...