Weiterempfehlen Drucken

Thouvis 1.0 für Design, Layout, Illustration und Konstruktion

Neues CAD- und Grafikprogramm von der Thouvis GmbH

Mit Thouvis 1.0 stellt Thouvis Software ein CAD- und Grafikprogramm vor, das die Bereiche Illustration, Design, Architektur, Layout und Konstruktion abdeckt. Es ermöglicht mit einem vollständigen 2D-CAD-System zum Beispiel die Erstellung von Grundriss- und Konstruktionszeichnungen beziehungsweise Schaltplänen oder Flussdiagrammen. Neben umfangreichen Zeichen- und Konstruktionsbefehlen stehen dazu unter anderem 24 verschiedene Stiftbreiten sowie neun unterschiedliche, normgerechte Linienstile zur Verfügung. Mit der speziellen Freihand-Linienfunktion lässt sich eine technische Zeichnung per Mausklick in eine »handgezeichnete« Skizze verwandeln.
Zusätzlich zu den CAD-Funktionen bietet die Software weitere Grafikoptionen, mit denen Layouts, Illustrationen und Designs erstellt werden können. Anwender haben zum Beispiel die Möglichkeit, Texturen aus einem beliebig erweiterbaren Texturenkatalog, umfangreiche Funktionen für individuelle Farbverläufe, spezielle Texteffekte und einstellbare Transparenzen einzusetzen. Außerdem lassen sich bereits vorhandene Bitmaps und Metafiles direkt importieren und problemlos in Zeichnungen integrieren.
Weitere Features sind unter anderem: Bis zu 100 Undo-/Redo-Schritte für alle Funktionen; erweiterte Ebenentechnologie mit Aufteilung der bis zu 64 Ebenen in jeweils bis zu 64 einzelne Unterebenen; individuell konfigurierbare Bemaßungsfunktionen; umfangreiche Hilfslinienfunktionen; 10 x 10 Meter nutzbare Zeichenfläche.
Thouvis 1.0 ist ab sofort als Downloadversion für 129 Euro inklusiv MwSt. direkt über den Hersteller (www.thouvis-software.com) verfügbar. Die CD-ROM-Version der Software inklusiv gedrucktem Handbuch wird voraussichtlich ab Herbst 2005 für 179 Euro inklusiv MwSt. erhältlich sein. Zusätzlich ist eine Start Edition der Lösung verfügbar, die sich mit einem eingeschränkten Funktionsumfang speziell an Privatanwender richtet. Der Preis der Start-Edition beträgt 24,95 Euro inklusiv MwSt. als Downloadversion.

Thouvis 1.0 läuft auf allen PCs, die mindestens mit einem 200-MHz-Prozessor (empfohlen: 1 GHz), 64 MB Arbeitsspeicher (empfohlen: 256 MB) sowie Windows 95, 98 oder ME (empfohlen: Windows 2000 oder XP) ausgestattet sind.

Thouvis Software http://www.thouvis-software.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Böwe Systec wächst im Bereich Päckchen- und Paket-Logistik

Opti-Sorter wird auf der Post Expo 2017 in Genf gezeigt
Opti-Sorter

Der Automatisierungsspezialist Böwe Systec hat sein Portfolio für die Post- und Paketlogistik 2016 mit dem Opti-Sorter ergänzt. Diese Paket- und Päckchensortieranlage zeigt das Augsburger Unternehmen nun erstmals auf einem Messestand – vom 26. bis 28. September 2017 bei der Post Expo 2017 im schweizerischen Genf (Stand 4090). Rund 3.500 Besucher werden zur Post Expo erwartet.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...