Weiterempfehlen Drucken

Tiefdruck: Neues Mitglied in der Heliograph Holding

Ohio Gravure Technologies Inc. – ehemals Daetwyler R&D Corp. – ist jetzt mit an Bord

Die Abbildung zeigt das Ohio-Graviersystem Gravo-Star Spectrum.

Die Daetwyler R&D Corp. hat am 1. Oktober 2011 ihren Namen zu Ohio Gravure Technologies Inc. geändert und verstärkt die Heliograph Holding. Hinter dem neuen Namen steht allerdings ein in der Branche bekanntes Unternehmen.

Das 1978 als Ohio Electronic Engravers gegründete Unternehmen ist in Miamisburg, einem Vorort von Dayton, Ohio (USA), ansässig. Es beliefert den Markt der Graviermaschinen für den Tiefdruck. Gut 30 Jahre nach der Gründung und der Vorstellung des ersten elektromechanischen Graviersystems B600 sowie der Vorstufensoftware Collage sind weltweit mehr als 800 elektromechanische Graviersysteme aus Ohio im Einsatz, wie der Hersteller aktuell mitteilt.

Deren Weiterentwicklung bekam im Jahr 2000 einen neuen Schub: Ohio Electronic Engravers wurde in die Max Daetwyler AG eingegliedert und firmierte in Folge als Max Daetwyler Corporation, Dayton Division. In dieser Zeit erfolgte die Entwicklung der Vision-Gravurköpfe und der Einstieg in die Märkte für „Printed Electronics“ und die optische Industrie. Dies gelang mit dem Micro-Graviersystem Micro-Star. Im Jahr 2008 kommt das inzwischen als Daetwyler R&D Corp. firmierende Unternehmen mit einer Reihe neuer Produkte auf den Markt: Zum Beispiel mit den Graviersystemen Gravo-Star 857 und Gravo-Star 827. Das Micro-Gravure-Drucksystem Accu-Press ergänzt das Micro-Star-System. Unter dem Firmennamen „Ohio“ verstärkt das Spezialisten-Team nun die Heliograph Holding. 

Max Rid und Peter Daetwyler hatten die Heliograph Holding GmbH im Jahre 2009 gegründet. In diese Holding wurden die Gesellschaften Daetwyler Graphics, Hell Gravure Systems, K.Walter, Bauer Logistik, Schepers, Daetwyler R&D Dayton und deren weltweite Niederlassungen eingebracht.

Weitere Neuentwicklungen: zum Beispiel der Gravurkopf Vision IV 12 KHz mit Hybrid-Engraving-Technologie. Auch der Gravo-Star Spectrum ergänzt die in Ohio gefertigte Produktpalette von Graviermaschinen. Die neu verfügbare Hybrid-Engraving-Technologie mit dem 12-KHz-Gravierkopf soll die Transcribe-Funktionalität durch Präzisons-Linework und Standardgravur in einem Schnitt verbessern helfen, so der Hersteller. Dies führe jetzt zu noch feineren Zellstrukturen und höheren Geschwindigkeiten, wie es heißt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Canon präsentiert neues Inkjet-Rollendrucksystem "Océ Prostream"

Premiere auf den Hunkeler Innovationdays in Luzern

Mit der Océ Prostream hat Canon die nächste Generation seiner Inkjet-Rollendrucksysteme vorgestellt. Sie soll das Inkjet-Know-how aus dem deutschen Werk in Poing mit Neuentwicklungen hinsichtlich der Ausgabequalität und Medienflexibilität kombinieren und so helfen, anspruchsvolle Druckaufträge vom Offset in den Inkjetdruck zu verlagern.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...