Weiterempfehlen Drucken

Tonerbasierter Digitaldruck: Konica Minolta stellt zwei neue Bizhub-Modelle vor

Ein Basismodell für den Einstieg in den Digitaldruck und ein Drucksystem für höhere Druckvolumina
 

Konica Minolta hat sein Portfolio an Digitaldruckmaschinen für den Produktionsdruck um zwei neue Modelle erweitert: der Bizhub Pro C1070 ist für den Einstieg in den Digitaldruck geeignet, der Bizhub Press C1070/P für höhere Druckvolumina.

Konica Minolta hat sein Portfolio im Bereich des Produktionsdrucks ausgebaut. Die beiden neuen Modelle Bizhub Pro C1070 und Bizhub Press C1070/P sollen laut Hersteller "neue Standards im Hinblick auf Bildqualität, Produktivität, Stabilität und Wirtschaftlichkeit" setzen. Während sich der Bizhub Pro C1070 als Basismodell für den Einstieg in den Digitaldruck eignet, ist der Bizhub Press C1070/P für höhere Druckvolumina ausgelegt.

„Von der Papiereingabe bis zu Endverarbeitungsoptionen haben wir Technik, Design, Bedienung und Wirtschaftlichkeit unserer aktuellen Farbsystemlandschaft aus Kundensicht komplett auf den Prüfstand gestellt", erklärt Ralf Tienken, Deputy General Manager Marketing und Leiter Produktmanagement Production Printing bei Konica Minolta. Der Bizhub Pro C1070 stelle ein günstiges Basismodell für den Einstieg in den Digitaldruck dar. Neben einer hohen Druckqualität und Medienflexibilität biete er auch Einstiegsoptionen bei der Endverarbeitung und ein optionales modulares Konzept für eine hohe Farbtreue.

Für Druckdienstleister und Hausdruckereien mit höherem Druckvolumen ist der Bizhub Press C1070/P konzipiert. Es eignet sich laut Hersteller besonders, um im digitalen Druckbusiness auch bei steigenden Anforderungen zu expandieren. Dazu kombiniere das Drucksystem eine hohe Medienflexibilität und professionelle modulare Endverarbeitungsoptionen mit einer hohen Druckqualität. Selbst bei durchschnittlichen Druckvolumen von 50000 bis 150000 A4-Seiten/Monat behalte der Bizhub Press C1070/P eine Registerhaltigkeit mit 0,5 mm sowie eine konstante Farbtreue.
 

Neue Version von Konica Minoltas Polymerisationstoner Simitri HD

In beiden neuen Drucksystemen kommt die weiterentwickelte Version des Polymerisationstoners Simitri HD E zum Einsatz, dank der eine naturgetreue Struktur- und bessere Wiedergabe von Haut- und Halbtönen möglich sein soll. Der Qualitätssteigerung dient laut Herstellers auch die vierte Generation der Bildbearbeitungstechnologie S.E.A.D. (Screen Enhanced Digital Processing). Merkmale des S.E.A.D.-Konzepts sind ein Output-Feedbacksystem zur Qualitätsmessung auf dem Papier sowie eine permanente automatische Echtzeit-Farbdichtenkontrolle und -justierung.

Konica Minoltas neue Digitaldruckmaschinen mit Sauganlagen-Papiereinzug

Der Bizhub Pro C1070 und Bizhub Press C1070/P besitzen eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 71 DIN A4-Seiten pro Minute. 3.907 Seiten Output pro Stunde und vergrößerte Wartungsintervalle sollen zudem die Betriebslaufzeiten und damit die Wirtschaftlichkeit erhöhen. Die Systeme sind zudem mit einer Bandbreite an Inline-Optionen zur automatisierten Produktion von Ringbüchern oder Booklets ausgestattet. Zu den technologischen Besonderheiten der neuen Drucksysteme gehört die in dieser Modellreihe bisher nicht verfügbare neue Papier-Sauganlagetechnologie. Sie soll den Papiereinzug auch bei hohen Grammaturen und gestrichenen Papieren verbessern. Hinzu komme eine Duplexdruckoption für Papiere bis zu 300 g/m² und ein verbesserter Papiereinzug für dünne Medien. Die neu entwickelte spezielle Fixiereinheit EF-103 unterstützt, so Konica Minolta, zusätzlich den hochwertigen Briefumschlagsdruck.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Papierfabrik Scheufelen: Graspapier im Portfolio

Produziert mit Frischfasern aus getrocknetem Gras von der Biosphärenregion Schwäbische Alb

Die Papierfabrik Scheufelen mit Sitz in Lenningen (Baden-Württemberg) produziert ab sofort Graspapier. Das Scheufelen-Graspapier wird in verschiedenen Qualitäten unter den Namen "Greenliner" (Wellpappenrohpapier bzw. Liner), "Graspapier" für graphische Anwendungen und "Phoenogras" für Verpackungslösungen, angeboten. Aktuell ist Greenliner in Flächengewichten von 80, 95, 105, 130 und 200 g/qm, Graspapier in 95 und 130 g/qm sowie Phoenogras, eine Kombination von Graspapier mit dem Zellstoffkarton Phoenolux, in 360 g/qm erhältlich.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

In welchem Produktsegment hat der Digitaldruck das größte Wachstumspotenzial?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...