Weiterempfehlen Drucken

Top Kopie erweitert Xerox Nuvera mit C.P. Bourg-Endverarbeitungslösung

Booklet Maker ist erstmals sowohl inline als offline nutzbar
 

Top Kopie hat seine Xerox Nuvera 288 EA unter anderem mit ienem Booklet Maker von C.P. Bourg zu einer kompletten Digitaldruckstraße erweitert,

Das Unternehmen Top Kopie hat seine Xerox Nuvera 288 EA zu einer 15 Meter langen Digitaldruckstraße erweitert, die automatisch Schulungsunterlagen und Marketing-Broschüren erstellt. Dabei handelt es sich um die in Deutschland erste Installation mit dem neuen Dual Sheet Feeder BSF-x von C.P. Bourg, der sowohl im Inline- als auch im Offline-Verfahren genutzt werden kann. Ebenfalls neu ist die kameragestützte Überwachung des Druckprozesses und die Dokumentation im Closed-Loop-Verfahren.

Die Druckstraße setzt sich aus der Xerox Nuvera 288 EA und drei Bogenzufuhr-Modulen für insgesamt 9600 DIN A3 Überformatbögen zusammen. An das Drucksystem schließt sich ein Xerox Document Stacker DS 3500 und der Dual Sheet Feeder BSF-x von C.P. Bourg an. Darauf folgend übernimmt das BCME-x Modul (Bleed Crease Module) von C.P. Bourg für den Kopf- und Fußbeschnitt. Der Frontbeschnitt erfolgt über den auf der Drupa gelaunchten C.P. Bourg BME-x Booklet Maker mit Squarefold-Modul SQE. Hierüber kann der Top Kopie rückstichgeheftete Broschüren in Buchoptik fertigen.
 

Durch den Einsatz des Dual Sheet Feeder BSF-x verarbeitet der BME-x Booklet Maker laut Hersteller nicht nur die Druckerzeugnisse aus der vorgeschalteten Xerox Nuvera 288 EA inline, sondern auch offline die Druckerzeugnisse anderer Maschinen. Wird der Booklet Maker zur Verarbeitung von Druckerzeugnissen aus anderen Maschinen verwendet, kann die Digitaldruckmaschine unabhängig davon weitere Druckaufträge produzieren. Möglich wird dies über den zwischen Druckwerk und Dual Sheet Feeder BSF-x geschalteten Document Stacker, der die Ausgabe der Druckerzeugnisse sicherstellt.

Darüber hinaus wird die Druckstraße über ein Closed-Loop-Verfahren zu überwacht. Den Auftrag hierfür erhielt die Top Senso GmbH aus Friedrichsdorf, ein Entwickler und Hersteller von Matrix-Kameras sowie von zeilensensorbasierten Komplettsystemen. Eine Kamera prüft nun unmittelbar nach dem Druck und vor der Weiterverarbeitung die mit 2D Matrix Code gekennzeichneten Seiten auf Vollständigkeit. Die Codierung wird mit einer Seitenlänge von 6 mm auf die Verschnittkante der A3 Überformat Halbbögen gedruckt und nach der Fertigung wieder entfernt. Sollten Untermischung oder Missmatch stattfinden – zum Beispiel weil ein englischsprachiger Umschlag mit deutschsprachigen Innenseiten zusammengeführt wird – wird die Maschine automatisch gestoppt.
 
Die erfassten Codes werden mit Inhalt, Datums- und Zeitstempel sowie Druckqualitätsparameter in Anlehnung an die ISO 16023 dokumentiert und via Ethernet-Schnittstelle direkt von der Kamera im Netzwerk-Server gespeichert. So wird die Rückverfolgbarkeit der Produkte gewährleistet (Closed Loop).

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Salzland Druck investiert in Bogenstanze Easymatrix 106 C

Kurze Rüstzeiten bei unterschiedlichsten Materialien

Salzland Druck GmbH & Co. KG mit Sitz in Staßfurt hat eine Bogenstanze Easymatrix 106C der Heidelberger Druckmaschinen AG in Betrieb genommen. Damit sei das Unternehmen nun in der Lage, Produkte im Folien-, Kunststoff-, sowie im Kartonagenbereich – einschließlich der Weiterverarbeitung – komplett selbst zu produzieren, erklärt Salzland-Druck-Geschäftsführer Christian Heinrich. Darüber hinaus soll die Maschine auch neue Projekte ermöglichen.
 

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...