Weiterempfehlen Drucken

Tresu: digitales Flexoplattenschneidsystem für die On-Demand-Spotlackierung

iCut soll die Effizienz im digitalen Faltschachteldruck steigern helfen
 

iCut (Bildausschnitt) hatte auf der Drupa 2016 seine Weltpremiere.

Ein neues Plattenschneidsystem – iCut – soll eine schnelle Bebilderung von Flexoplatten für die Postprint-Spotlackierung von digital bedruckten Faltschachteln ermöglichen. Das meldet die im dänischen Kolding ansässige Tresu. Geeignet für B2-formatige Platten, ist das System auf iCoat-Lackwerke zugeschnitten, wobei es von derselben Software wie der Digitaldrucker und das zugehörige analoge Lackiersystem angesteuert wird.

Auf einem Sleeve angebracht, wird die Flexodruckplatte mit einem rotierenden Messer direkt aus der Druckdatei bebildert. Die Präzision des Querregisters beträgt laut Anbieter 100 Prozent, und eine Schrumpfungskompensation sei nicht erforderlich. Der gesamte Vorgang dauert weniger als zehn Minuten. Anschließend werden Platte und Sleeve im Lackwerk montiert. 

„Spotlackierung, die optische und plastische Hervorhebung einzelner Elemente im Druckbild, ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Werbewirkung einer Verpackung zu steigern“, so Kim Krintel, Vice President, Tresu Digital Solutions. Tresu iCut ermöglicht die On-Demand-Einbindung dieses Verfahrens in den digitalen Faltschachteldruck – im Rahmen eines Workflows, so Krintel.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...