Weiterempfehlen Drucken

Quark Xpress mit optimierten ePUB- und iPad-Publishing-Funktionen

Update auf Version 9.2 jetzt verfügbar; Verlängerung des Upgrade-Programms

Quark hat sein Upgrade-Programm für Xpress 9 bis Ende Januar verlängert und zugleich das Update auf Version 9.2 der Designsoftware vorgestellt.

Mit dem aktuellen, kostenlosen Update auf die Version 9.2 verfügt die Designsoftware Quark Xpress nun über neue Funktionen, Audio- und Videounterstützung für ePUB 3 und weitere Optionen für die Xpress-Komponente App Studio.

Quark Xpress 9 führte für Designer die Möglichkeit ein, Print-Layouts nach ePUB zu exportieren, um herkömmliche eBooks zu erstellen. Mit Xpress 9.2 können Designer jetzt nicht nur Print-Layouts in ePUB umwandeln, sondern auch neue Projekte speziell für den Export in ePUB erstellen. Zusätzliche Funktionen sind laut Hersteller:

  • Hinzufügen von Audio, Video und Hyperlinks zu eBooks im Format ePUB
  • Erstellen von neuen Artikeln, visuelles Beschneiden von Bildern und Aufteilen von Textkomponenten in Reflow-Artikeln
  • Neuordnen von Komponenten durch Ziehen und Ablegen in der Palette „Reflow-Tagging“
  • Erstellen hierarchischer Inhaltsverzeichnisse
  • Kontrollieren von Format und Bildauflösung global oder für jedes einzelne Bild
  • Festlegen einer Standard-Textausrichtung für eBooks in ostasiatischen Sprachen im Format ePUB

Eine vollständige Liste der neuen Erweiterungen rund um den ePUB-Export hat Quark auf seiner Webseite hinterlegt.

App Studio.
App Studio wiederum ist eine Hauptkomponente von Quark Xpress, um interaktive Inhalte auf digitalen Geräten wie dem iPad zu erstellen und zu veröffentlichen. Mit Xpress 9.2 unterstützen die App Studio-Vorlagen laut Hersteller den iOS 5-Zeitungskiosk und sie erfüllen die neuen Apple-Richtlinien für die iCloud-Speicherung. Zusätzlich umfassen QuarkXpress 9.2 und App Studio jetzt:

  • Neue Aktionen für Wiedergabe/Pause/Anhalten/Wechseln, die es Designern ermöglichen sollen, Schaltflächen zum Steuern anderer Medienelemente (zum Beispiel Ton und Video) aufzubauen
  • Eine Option „Steuerungen ausblenden“ für Ton und Video, die es Designern ermöglichen soll, die Steuerungsleiste für den Mediaplayer auszublenden
  • Eine Schleifenoption, die Designer verwenden können, um ein Audio- oder Videoelement festzulegen, dessen Wiedergabe in einer Schleife verlaufen soll
  • Drei unterschiedliche Pop-up-Stile, klassisch, zentriert und Vollbild, sollen es den Anwendern ermöglichen, die Vollbild-, die scrollbare oder die zoombare Ansicht eingebetteter PDF-Dateien zu wählen. Diese Funktion unterstützt auch andere über Webkit unter iOS verfügbare Inhaltsarten, einschließlich Dateien der Formate Microsoft Office (Word, Excel und Powerpoint), iWork (Pages, Numbers und Keynote) und RTF
  • Verringerte Dateigrößen für aus Xpress exportierte Ausgabedateien im Format AVE-MAG

Upgrade.
Zudem hat Quark das Upgrade-Programm für Xpress verlängert. Somit können Xpress-Kunden noch bis zum 31. Januar 2012 für 399 Euro (zzgl. MwSt. und Versand) von jeder früheren Vorgängerversion ein Upgrade auf Quark Xpress 9 durchführen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare (1)

Lutz Walzel | Donnerstag, 09. Februar 2012 12:06:28

ePub Reflow

Das „Neuordnen von Komponenten durch Ziehen und Ablegen in der Palette „Reflow-Tagging“” funktioniert bei mir leider nicht (MAC).

In der Reflow-Tagging-Palette fehlt die Möglichkeit einer Mehrfachauswahl.

In der Reflow-Ansicht gibt es Darstellungfehler (Nullen auf der linken Seite) etc.etc.

Eine neue Komponente wir immer ans Ende des Reflow-Layouts gesetzt, und dann ... s. o. also mit der Pfleitaste 273 Mal nach oben klicken? Das kanns ja wohl nicht sein.

Vielleicht irre ich mich ja, aber in der Hilfe gibts keine Lösungsmöglichkeiten.

Das Ganze erscheint mir doch ziemlich mit heißer Nadel gestrickt. Na ja, der User als Beta-Tester wird's schon richten.

Produkt & Technik

Bobst: Drei Inline-UV-Flexodruckmaschinen drucken „live“

M5X, M1 und M6 mit erweiterten Funktionen demonstrieren auf der Labelexpo 2017 die Produktion von Etiketten und flexiblen Verpackungen

Auf der bekanntlich vom 25. bis 28. September in Brüssel stattfindenden Labelexpo Europe 2017 wird auch Bobst vertreten sein – mit einem der größten Messestände, wie es in einer Pressemitteilung von Bobst heißt. Der Lieferant von Maschinen und Anlagen sowie Services für Verpackungs- und Etikettenhersteller in den Bereichen Faltschachteln, Wellpappe und flexible Materialien will Maschinen, technische Präsentationen und Möglichkeiten der Vernetzung vorstellen. Drei Inline-UV-Flexodruckmaschinen für den schmalen und mittleren Bahnbereich, M1, M5X und M6, werden in ihrer neuesten Konfiguration und ausgestattet mit erweiterten Funktionen „live“ den Druck und die Verarbeitung von Etiketten und flexiblen Verpackungen demonstrieren.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...