Weiterempfehlen Drucken

Upgrade für die Adobe Digital Publishing Solution

Neue Funktionen für vereinfachtes Mobile Publishing / App-Entwicklung
 

Adobe hat ein Upgrade seiner Digital Publishing Solution (DPS) veröffentlicht.

Die Adobe Digital Publishing Solution (DPS) ist eine 2010 eingeführte Softwarelösung, mit der Publisher vorhandene und neue Inhalte für mobile Anwendungen aufbereiten, auch ohne Programmierkenntnisse Apps entwickeln und in gängigen App-Stores veröffentlichen können. Jetzt hat Adobe der Lösung ein Update mit neuen Funktionen verpasst, das sich vor allem an Kreative und Marketing-Profis wendet.

Die neue Adobe DPS soll es kosteneffizienter machen, ansprechende Mobilanwendungen zu bieten, so der Hersteller. Die Kreation und Content-Pflege von Mobilanwendungen könne nun endlich auch von Marketern und Designern übernommen werden. Zu den neuen Funktionen der Adobe DPS zählen unter anderem:

  • Kontinuierliches Publizieren: Mit Adobe DPS sollen Unternehmen und Verlage nun kontinuierlich aktuelle Inhalte wie einzelne Artikel oder Videos einpflegen und ihren App-Nutzern somit häufigere Leseanreize bieten können. Inhalte sollen sich nahtlos aus verschiedenen Quellen hinzufügen lassen, darunter Content-Management-Systeme und Anwendungen aus der Adobe Creative Cloud.
  • Lieblingsinhalte auf einen Blick: Mittels der neuen Sammlungen-Funktion können Publisher laut Adobe thematisch sortierte Inhalte auf intuitive Weise präsentieren. So ließen sich Inhalte im Sinne eines Themen-Hubs gruppieren und neue Artikel darin hinzufügen. Durch weitere App-Funktionen wie In-App-Messaging und die Integration von Social Sharing sollen Publisher noch leichter mit den vorhandenen Lesern interagieren und neue dazugewinnen können. 
  • Messen und verstehen: Wie erfolgreich die App-Inhalte angenommen werden und in welchen Aspekten sich die Content-Strategie weiterentwickeln lässt, sollen Unternehmen mit integrierten, leistungsstarken Analyse-Funktionen identifizieren können. Auf Basis von Adobe Analytics könnten DPS-Anwender branchenübliche Leistungsindikatoren wie Retention Analysis, Acquisition Tracking und Funnel Conversion auswerten, so Adobe. Verschiedene Zahlungsoptionen ermöglichten es Publishern nun deutlich flexibler, ihre Inhalte zu monetarisieren.
  • Built for Business: Adobe Digital Publishing Solution verfügt wohl über ein neues Account-Zugangssystem, dass für die Anforderungen auch von größeren Unternehmen optimiert ist. Dadurch sollen sowohl internen als auch externen Mitarbeitern, die an der App-Kreation beteiligt sind, individuelle Rollen und Rechte zugewiesen werden können. 

Die „neue“ Adobe Digital Publishing Solution ist ab sofort erhältlich. Sie ist als Einzellösung verfügbar, kann aber auch als Add-on für Creative Cloud Enterprise sowie als Teil der Adobe Experience Manager Apps erworben werden. Adobe DPS wird individuell lizenziert und bepreist.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...