Weiterempfehlen Drucken

VPF: Neue PET-Sicherheitsfolien mit Void-Effekt

Sieben weitere Spezial-Haftlaminate mit Sicherheitsmerkmalen
 

VPF-Void-Hologramm-Folie PET 43 µm – Beim Abheben des Sicherheitsetiketts erscheint unumkehrbar der Void-Schriftzug und weist damit auf eine möglicherweise unbefugte Manipulation hin. 

Egal ob für hochwertige Konsumartikel oder spezielle Pharma-, Elektronik- oder Automotive-Anwendungen – selbstklebende Sicherheitsetiketten gelten als wirkungsvolle Garanten zum effektiven Schutz vor Fälschungen und Manipulation. Als Hersteller von Spezial-Haftlaminaten hat die VPF-Veredelungsgesellschaft mbH für Papiere und Folien & Co. KG (VPF) mit Sitz in Sprockhövel dazu ihr Standardsortiment erweitert und bietet nun elf aufeinander abgestimmte Sicherheitsmaterialien bereits ab geringen Mindestmengen von nur 200 m² an, wie VPF aktuell meldet.

Die neu etablierten PET-Sicherheitsfolien mit Void-Effekt (manipulationssichere Siegel, bei denen nach dem erstmaligen Ablösen ein Schriftzug oder Muster zum Vorschein kommt) sind in insgesamt sechs Varianten erhältlich – von silber matt und silber glänzend über transparent glänzend bis hin zu einer speziellen Folie in Hologramm-Optik. Beim Abheben des Materials erscheint unumkehrbar der Schriftzug Void.

Weiterhin sind drei spezielle PET-Obermaterialien mit einem Karo-Effekt (Checkerboard) beim Abheben – in weiß matt, weiß glänzend und silber glänzend – sowie zwei PET-Sicherheitsfolien mit Rautenmuster (weiß matt und silber matt) zu nennen.

Alle PET-Sicherheitsfolien liegen in der Materialstärke zwischen 40 und 50 µm und sind mit dem UV-Acrylat-Klebstoff HM716UV in Übergrammatur ausgestattet (25 g/m²), der sich auch auf schwierigen Oberflächen einsetzen lassen soll und entsprechend gute Temperatur- und Medienbeständigkeiten aufweist, wie es weiter heißt.

Auch die weiß matte spaltbare PE-Sicherheitsfolie (Stärke 109 µ) sowie die weiß matte 50-µm-PVC-Splitterfolie sind laut VPF selbst bei vorsichtigstem Abheben nicht ohne Materialzerstörung zu entfernen. Diese beiden Materialien sind ebenso mit speziell auf die Anwendung abgestimmten Dispersions-Acrylaten bereits ab 200 m² erhältlich.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neue Serie an geruchs- und migrationsarmen Druckfarben

Zeller+Gmelin stellt auf der Labelexpo Europe aus

Der Druckfarbenhersteller Zeller+Gmelin stellt zur Labelexpo Europe 2017 mehrere neu entwickelte Farbsysteme vor. Ein Schwerpunkt ist dabei das wachsende Segment der migrationsarmen Druckfarben, das angesichts der anhaltenden Verschärfung gesetzlicher Vorgaben immer mehr an Bedeutung gewinnt.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Das Sommerloch...

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...