Weiterempfehlen Drucken

Van-Son-Skalen- und -Schmuckfarben für den Druck gemäß PSO

Hubertus Wesseler vertreibt Perfect Fastprint Intense und Quickson-Pro-Prozessfarbe

Die Hubertus Wesseler GmbH erweitert ihr Produktportfolio ständig weiter. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem niederländischen Druckfarbenspezialisten Royal Dutch Printing Ink Factories Van Son bietet der Händler aus Georgsmarienhütte bei Osnabrück unter anderem die für den Prozess-Standard Offsetdruck (PSO) entwickelte Skalenserie Perfect Fastprint Intense sowie die neu entwickelte Quickson-Pro-Prozessfarbenserie.
Perfect Fastprint Intense ist eine kastenstabile, hoch pigmentierte Farbserie. Nach Angaben von Wesseler wurde sie speziell für die schnelle Weiterverarbeitung bei guter Trocknung in Verbindung mit hoher Scheuerfestigkeit konzipiert.
Die Serie sei mit einem niedrigen Tack (Zügigkeit ) gefertigt und hat ein unterdrücktes Rupfverhalten auf kritischen Papieren. Die hoch pigmentierte Farbe wurde unter Einsatz von neuesten Bindemittelrezepturen auf Basis nachwachsender Rohstoffe produziert.
Die Farbdichte auf dem Druckbogen soll nach Angaben des Vertriebs »deutlich reduziert werden« können und soll somit eine schnellere Trocknung ermöglichen. Auch sei das Farbe-Wasser Gleichgewicht durch den Bindemittel-Aufbau homogen und konstant niedrig. Auch was den Bereich Spritzen und Nebeln der Farben betrifft, sei durch den reduzierten Tack-Wert bei hohen Umdrehungsgeschwindigkeiten der Walzen eine wesentliche Verminderung festzustellen. Die Farbserie wurde nach den neuesten PSO-Richtlinien DIN 12647/2-7 gefertigt.
Eine weitere Skalenfarbenreihe ist die neu entwickelte Quickson-Pro-Prozessfarbenserie für den Einsatz an mittel- und großformatigen Bogenoffsetmaschinen. Die laut Vertrieb »hohe Pigmentierung und die gute Farb-Wasser Balance« sollen für ein gleichbleibendes Qualitätsniveau im Druckprozess sorgen. Die Farbserie ist kastenstabil ausgelegt. Durch den Einsatz von Bindemittelmischungen im Bereich nachwachsender Rohstoffe mit einem geringen Anteil an Mineralölen, sei ein Eindringen des Feuchtwassers (in die Farbe) und ein vorzeitiges Emulgieren der Farbe stark verzögert. Der Drucker hat somit laut Wesseler GmbH »deutlich mehr Sicherheit beim Druck.« Auch diese Serie entspricht den Richtlinien der DIN 12647/2-7 und ist somit auch für den Einsatz des PSO zu verwenden.
Beide Serien wurden sowohl auf der Komori Lithrone LS 529+LW getestet, als auch auf Offsetdruckmaschinen diverser anderer Maschinenhersteller neuester Maschinengenerationen. Alle diese Testreihen seien mit positiven Ergebnissen analysiert und beurteilt worden.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Bobst: Flexo-Cloud-Technologie für Post Print

Über 200 Besuchern aus 120 Unternehmen wurde die Technologie für den Flexodruck auf einem technischen Seminar vorgestellt

„THQ“ (Très Haute Qualité) nennt Bobst eine neue Technologie für den Flexo Post Print. Im Rahmen eines technischen Seminars im Bobst Competence Center Lyon präsentierte der Lieferant von Anlagen und Services für Verpackungs- und Etikettenhersteller in den Bereichen Faltschachteln, Wellpappe und flexible Materialien seine neue Flexo-Cloud-Technologie. An diesem Seminar nahmen Drucker und Weiterverarbeiter aus ganz Europa, dem Nahen Osten und den USA teil.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...