Weiterempfehlen Drucken

Verpackungsdruck: Gedruckte und virtuelle Proofs mit einer Web-Anwendung erzeugen

Oris Flex Pack/Web System: Kosteneffektive, sofort einsetzbare Lösung für die Produktion flexibler Verpackungs-Proofs und -Muster
 

Mit dem Oris Flex Pack/Web System sollen sich gedruckte und virtuelle Proofs preiswert und in kurzer Zeit – in einer einzigen webbasierenden Anwendung – erzeugen lassen.

Für Anwender im Bereich Verpackung – von der Designagentur bis zur Druckerei – bietet CGS wie auch bei der Proofanwendung Oris Color Tuner/Web mit der Software Oris Flex Pack/Web ein „hohes Maß an Flexibilität“, so CGS, da sie die Erzeugung gedruckter und virtueller Proofs in einer einzigen webbasierenden Anwendung ermöglicht. Als Kernstück der Applikation wird das patentierte iterative Oris-4-D-Farbmanagement genannt. 

Zahlreiche spezielle Funktionen, wie der Multi-Pass-Druckmodus, sind für die besonderen Erfordernisse im Verpackungsbereich konzipiert worden, die das System gerade auch für die Herstellung von Raster- und Halbtonproofs als sehr geeignet erscheinen lassen. Die Software beinhaltet alle gängigen Sonderfarbbibliotheken wie Pantone sowie die Möglichkeit, eigene Sonderfarben anzulegen. Bestandteil der Oris Flex Pack/Web Software ist ferner ein integriertes Softproofing, eine Proofzertifizierung und Rasterdatenunterstützung. Optional erhältlich ist eine Anbindung an die Esko-Color-Engine-Sonderfarbdatenbank.Für die Roland Versacamm-VS-Druckerserie wurde ein spezielles Interface entwickelt, das, basierend auf der nativen Roland Firmware, sämtliche druckerspezifischen Eigenschaften wie „Print & Cut“ unterstützen und darüber hinaus noch verbessern helfen soll. 

Der Drucker Roland Versacamm-VS-Serie, der mit Eco-Solvent-Tinten arbeitet, ist in vier Arbeitsbreiten von 30 bis 64 Zoll erhältlich. Neben Weiß- und Metallictinten verfügt der Drucker mit den speziell entwickelten XG Inks zusätzlich über Orange und Grün. Dadurch lassen sich Proofs und Prototypen in Kontraktproof-Qualität auf Substraten herstellen, die mit denen im flexiblen Verpackungsdruck vergleichbar sein sollen, so CGS. Der Drucker verfügt außerdem über eine „Print & Cut“-Funktion zur Herstellung von selbstklebenden Etiketten und Aufklebern, die von der Software ebenfalls vollständig unterstützt wird.

Beim Oris-Media-Transferfilm für die Herstellung von Verpackungsdummies und Proofs auf Original-Drucksubstraten handelt es sich um ein offenporiges synthetisches Gewebe, das sich bei niedrigen Temperaturen mit einem handelsüblichen Laminator auf fast jedes Originalmaterial transferieren lassen soll, wie es heißt. Nur wenige µm stark, ist es farbneutral und fast unsichtbar. Auflagenmaterialien, die mechanisch im Drucksystem verarbeitet werden, wie zum Beispiel Karton, lassen sich somit zunächst beschichten und dann bedrucken. Alternativ kann der Transferfilm, der mit einem ablösbaren Trägerpapier versehen ist, auch zuerst bedruckt und dann transferiert werden. Diese Vorgehensweise eignet sich insbesondere für dünne flexible Folien, Aluminium oder Wellpappe.

Im Gegensatz zu den Standardtinten wurden die „XG Inks“-Tinten speziell für den Proofingbereich entwickelt. Die Lightfarben (Lc, Lm) wurden dabei durch Orange und Grün ersetzt und die CMYK-Tinten völlig neu definiert. Hierdurch sei es gelungen, den darstellbaren Farbraum signifikant zu erweitern, insbesondere lassen sich nunmehr fast alle Pantonefarben farbmetrisch exakt abbilden, eine Grundvoraussetzung für die Herstellung von Proofs hochwertiger Verpackungen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...