Weiterempfehlen Drucken

Vier 32-seitige Manroland Colorman Autoprint für DUO

Die beiden Standorte des Druckhauses Ulm-Oberschwaben erhalten sukzessive neue Maschinen vom Typ Manroland Colorman Autoprint.

Das Druckhaus Ulm-Oberschwaben (DUO) investiert – wie bereits kurz auf print.de berichtet – für die beiden Druckstandorte Ulm und Weingarten in zwei Manroland-Colorman-Autoprint-Anlagen, bestehend aus je zwei doppeltbreiten 32-Seiten-Maschinen. Bestellt im August 2010, soll die erste Maschine schon Ende März 2011 installiert werden.

Das Management von DUO hat sich entschieden, den gesamten Rotationsmaschinenpark zu erneuern. Die vier neuen Maschinen, ausgestattet mit APL-Plattenroboter-Technik, werden sieben alte sukzessive ersetzen. Ende 2013 soll die Umstellung abgeschlossen sein.

Das Druckhaus Ulm-Oberschwaben mit dem Firmenkürzel DUO wurde im Jahr 1992 von den Verlagen Schwäbische Zeitung in Leutkirch und Südwest Presse in Ulm gegründet. Beide sind mit je 50 Prozent an der Gesellschaft beteiligt. Die Südwest Presse gehört wie „Deutscher Drucker" zur Verlagsgruppe Ebner Ulm.

Die Schwäbische Zeitung mit 22 Lokalausgaben ist mit einer verkauften Auflage von rund 180.000 Exemplaren die größte regionale Abonnement-Zeitung Baden-Württembergs. Auf 14 Regionalausgaben bringt es die Südwest Presse, die auch bayerische Leser bedient – bei einer Auflage von gut 300.000 Exemplaren. Die Medienhäuser geben darüber hinaus verschiedene regionale Amts- und Anzeigenblätter sowie regionale Magazine heraus.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare (1)

egon stocker | Donnerstag, 09. Februar 2012 12:06:25

rollpack druckhaus weigarten

ich hoffe , wenn die neuen druckmaschinen stehen , dass dann eine neue versandanlage ohne rollpack entsteht , so dass alle sz zeitungen wieder sauber ohne verrumpflungen oder zerknittert beim leser an kommen . das wäre doch ehrensacheverlag.der pollpack lässt manchmal zu wünschen übrig.

Produkt & Technik

Bobst: Drei Inline-UV-Flexodruckmaschinen drucken „live“

M5X, M1 und M6 mit erweiterten Funktionen demonstrieren auf der Labelexpo 2017 die Produktion von Etiketten und flexiblen Verpackungen

Auf der bekanntlich vom 25. bis 28. September in Brüssel stattfindenden Labelexpo Europe 2017 wird auch Bobst vertreten sein – mit einem der größten Messestände, wie es in einer Pressemitteilung von Bobst heißt. Der Lieferant von Maschinen und Anlagen sowie Services für Verpackungs- und Etikettenhersteller in den Bereichen Faltschachteln, Wellpappe und flexible Materialien will Maschinen, technische Präsentationen und Möglichkeiten der Vernetzung vorstellen. Drei Inline-UV-Flexodruckmaschinen für den schmalen und mittleren Bahnbereich, M1, M5X und M6, werden in ihrer neuesten Konfiguration und ausgestattet mit erweiterten Funktionen „live“ den Druck und die Verarbeitung von Etiketten und flexiblen Verpackungen demonstrieren.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...