Weiterempfehlen Drucken

Das sind die sieben wichtigsten Weiterentwicklungen bei Vjoon K4

Version 6.8 soll die Multichannel-Publishing-Lösung anwendungsfreundlicher und produktiver machen
 

Die Vjoon GmbH hat ihre Crossmedia-Publishing-Plattform K4 in der Version 6.8 R1 veröffentlicht.

Im Mittelpunkt des aktuellen Updates der Crossmedia-Publishing-Plattform Vjoon K4 stehen eine optimierte User Experience bei den zentralen Web-Clients K4 Overview und K4 Web Portal sowie die Erweiterung automatisierter Prozesse, um Produktionsabläufe weiter zu beschleunigen. Insgesamt sind es sieben Neuerungen, die ins Auge fallen.

Die Web Clients K4 Overview und K4 Web Portal (inklusive K4 Web Editor Plug-in) haben ein nutzerorientiertes Facelift in Sachen Technik, Oberfläche und Funktionalität erhalten. Um eine noch intuitivere Bedienbarkeit zu erzielen, wurden laut Vjoon die am häufigsten verwendeten Funktionen auf Basis von Nutzer-Feedback und Usability-Tests neu angeordnet, so dass das Handling vereinfacht und Produktionsabläufe beschleunigt werden konnten. Auch das neue Workspace-Management soll das Ziel unterstreichen, mit Version 6.8 die User Experience spürbar zu verbessern. Das Workspace-Management „merke“ sich die auf persönliche Bedürfnisse zugeschnittene Anordnung von Bildschirmelementen, Suchabfragen oder Farbzuweisung – und bei einem erneuten Start, beispielsweise an einem anderen Rechner, würden diese individuellen Einstellungen sofort geladen und die Oberfläche wie gewohnt angeordnet. Auf diese Weise sollen CvD, Redakteur, Projektmanager oder auch ganze Gruppen an jedem beliebigen Ort nicht nur in den Vjoon K4 Clients für Adobe Indesign und Incopy in der gewohnten Oberflächen- und Werkzeuganordnung arbeiten können, es stünde ab sofort auch in den Vjoon K4 Web-Clients die gewohnte und passgenau zugeschnittene Umgebung zur Verfügung.

Ein weiterer Bestandteil des neuen Workspace-Managements sind die Einstellungen zur Anzeigegröße der Layout-Miniaturen im K4 Overview. Da diese laut Vjoon ab Version 6.8 beliebig skalierbar sind, kann jeder Benutzer festlegen, in welcher voreingestellten Größe die Layout-Miniaturen angezeigt werden sollen. Zudem sollen nun nicht nur einzelne Seiten oder Layouts, sondern auch ganze Ausgaben per Knopfdruck als PDF ausgegeben werden können – egal, ob in niedriger Qualität zur schnellen Übersicht oder als druckfähiges PDF.

Die neuen Features von Vjoon K4 6.8 im Kurzüberblick:

  • Optimierte Usability und Erweiterung des Feature-Sets in K4 Overview und K4 Web Portal
  • Workspace-Management in K4 Overview und K4 Web Portal
  • PDF-Export ganzer Ausgaben oder Layoutstrecken aus K4 Overview heraus
  • Skalierbare Miniaturenansicht in K4 Overview
  • Volltextsuche zeigt detailliert Belegstellen an
  • Verbesserte Handhabung von Fotos (zum Beispiel schnelles Austauschen eines Fotos, wenn man ein anderes Motiv nutzen will oder ein Foto mit geringer Auflösung gegen ein Foto mit hoher Auflösung austauschen möchte)
  • Kompatibilität mit der Adobe Creative Cloud
Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Komori Lithrone GX44RP neu: Schön- und Widerdruck ohne Bogenwendung

Japanischer Druckmaschinen-Hersteller erweitert seine Lithrone-G-Baureihe um eine Maschine im vergrößerten Format 4

Die Komori Corporation hat ihre Lithrone-G-Baureihe nach der GX40RP nun mit der GX44RP erweitert. Auch diese Bogenoffset-Druckmaschine ist für Schön- und Widerdruck ohne Bogenwendung entwickelt worden. Sie kann ein breites Spektrum an Substraten verarbeiten und soll identische Schön- und Widerdruckqualität liefern, wie Komori aktuell meldet. Die für den puderfreien H-UV- oder UV-Betrieb konzipierte Baureihe ist mit dem integrierten Steuersystem KHS-AI ausgestattet und druckt bis zu 15000 Bogen pro Stunde.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...