Weiterempfehlen Drucken

Web-to-Print-Anwendung auf Photoshop-Basis von Loup Solutions

Komplette Dokumenten-Generierung inkl. variabler Felder im Bildbearbeitungsprogramm

Loup Solutions hat eine Web-to-Print-Anwendung auf Basis von Photoshop angekündigt – leider ohne Namen und nähere Funktionsbeschreibung.

Wie die Firma Loup Solutions in einer Presseinformation mitteilt, hat das zur Mediengruppe Wolf gehörende IT-Unternehmen mit Sitz in Ingelheim eine auf Photoshop basierende Web-to-Print-Anwendung entwickelt, die sich „für jede Art von Druckprodukten und Werbemitteln“ eigne, die online individualisiert werden.

Laut Loup sei die Erstellung der Dokumente für Mediengestalter einfach, da sie komplett in Photoshop generiert würden. So werde das Grundlayout (Template) als PSD-Datei gespeichert, alle variablen Felder würden ebenfalls dort positioniert. Die Vorteile der Lösung gegenüber am Markt befindlichen Web-to-Print-Lösungen bestünden vor allem darin, dass jeder Photoshop-Anwender sofort mit der Lösung arbeiten könne und die Template-Erstellung nicht wie bei formular- oder webbasierten WYSIWYG-Anwendungen selbst für erfahrene Mediengestalter eine unkomfortable und aufwendige Arbeit sei. Zudem sei die Lösung erheblich günstiger als hochprofessionelle Layout-Server.
Zu den genauen Produktionsabläufen und Funktionen der Anwendung macht Loup Solutions allerdings keine Angaben.

Man habe die Anwendung extrem schlank programmiert und sich rein auf die einfache Template-Erstellung und PDF-Generierung konzentriert, betont die Loup Solutions-Geschäftsführung. Das Unternehmen sieht die Lösung somit platziert zwischen den bereits erwähnten hochprofessionelle Layout-Servern und semi-professionellen formular- oder webbasierten Editoren. Zielgruppe seien Druckereien und Werbeagenturen sowie Industrieunternehmen, die existierende Anwendungen mit Web-to-Print-Funktionalitäten ausstatten möchten.

Hintergrundinfo:
Nach eigenen Angaben ist Loup Solutions ein spezialisierter Anbieter von Web-Applikationen und Dienstleistungen im Bereich Print und Marketing-Services. Das in zwei Divisionen aufgeteilte Unternehmen gehört zur Wolf-Gruppe mit Sitz in Ingelheim am Rhein. Mit der Division Print-Management werden webbasierte, auf Print und Werbemittel spezialisierte Supply-Chain-Lösungen entwickelt. Die Division Web bietet branchenoptimierte Web-to-Print-Dienstleistungen. Als Teil der Wolf-Gruppe Ingelheim greift Loup Solutions auf eine große Bandbreite von Dienstleistungen rund um den Druck zurück. Nähere Informationen stellt Christoph Rauth, Projektleiter bei Loup Solutions, zur Verfügung.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...