Weiterempfehlen Drucken

Drupa-Ticker: WKS bestellt zweites Bahnriss-Analysesystem von Contiweb Vision

Erste 160-Seiten-Lithoman bereits mit identischem System ausgerüstet
 

Das Überwachungssystem soll selbst kleinste Änderungen der Bahnspannung erkennen.

Die WKS-Gruppe hat ein Bahnriss-Analysesystem von Contiweb Vision für ihre neueste Installation einer 160-Seiten-Lithoman am Standort Wassenburg bestellt. Die erste zweibahnige 80-Seiten-Rollenoffset-Anlage wurde bereits 2013 mit einem identischen System ausgestattet.

Die neue Installation, die derzeit im Gange ist, soll im Winter 2016 abgeschlossen sein und mehr Werbebroschüren für Supermärkte und andere Einzelhändler produzieren (print.de berichtete). „Jede Rolle in unserer bestehenden Druckanlage misst 2.250 mm in der Breite,” erklärt Holger Backes, Projektmanager für die gesamte Doppelrollen-Installation bei WKS. „Wir lassen die Druckmaschinen gleichzeitig mit bis zu 50.000 Umdrehungen pro Stunde in einen Falzapparat laufen, und jede Zylinderumdrehung nutzt 11,2 Quadratmeter Papier. Bei Produktionen dieser Größenordnung müssen wir sicherstellen, dass unseren Druckern Kontrollmöglichkeiten zur Verfügung stehen“, erklärt er weiter.

Aus bis zu 50 Signalen von Kameras und Sensoren, die überall in der Druckanlage positioniert sind sammelt das Bahnriss-Analysesystem in Wassenberg Daten zur Überwachung von Bahnkanten, Bahnspannung und Allgemeinzustand der Bahnen. So sollen die Ursachen eines Abrisses präzise lokalisiert werden können.  

Wenn die neue 160-Seiten-Lithoman von Manroland Web Systems in vollem Einsatz ist, soll die Produktionsleistung in Wassenberg voraussichtlich von 4,2 Milliarden 16-seitigen A4-Drucksachen im Jahr 2015 auf sechs Milliarden im Jahre 2017 steigen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...