Weiterempfehlen Drucken

Wasatch Soft-RIP in der Version 6.3 erhältlich

Neue Funktionen für Layout-Vorlagen

Die RIP- und Druckmanagement-Software SoftRIP von Wasatch ist in der neuen Version 6.3 erhältlich.
Zu den Neuerungen gehören unter anderem ein Werkzeug zum Erstellen von Layout-Vorlagen mit Platzhaltern für Position und Größe, der Import von Spotfarben-Ersetzungstabellen aus Standard- oder selbst definierten Tabellen, zwei zusätzliche Rasterverfahren sowie ein Treiber für die RIP-zu-TIF-Ausgabe.
Die Funktion für die Layout-Vorlagen beinhaltet Werkzeuge zur Platzierung, Ausrichtung und Skalierung. Der Spotfarben-Datenbankimport soll die Nutzung von Swatchbooks und kundenspezifischen Ersetzungstabellen vereinfachen. Farbwerte dürfen prozentual von 0 bis 100 Prozent als auch von 0 bis 255 angegeben werden.
Das erste neue Rasterverfahren des Soft-RIPs basiert auf Error Diffusion und soll die Ausgabequalität speziell bei Graustufen-Druckköpfen steigern. Für die Edition SoftRIP SP ist laut Hersteller zudem ein neues Flexo-Rasterverfahren erhältlich.
Wasatch präsentiert das neue Soft-RIP auf den kommenden Messen ISA, Fespa und Drupa.

Wasatch Computer Technology http://www.nbn.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...