Weiterempfehlen Drucken

Weiss-Druck nimmt zwei Einstecklinien Easy-Sert in Betrieb

Ersatz für fünf ältere Einsteckmaschinen

Weiss-Druck in Monschau arbeitet mit zwei identischen Einstecklinien des neuen Verfahrens Easy-Sert von Ferag.

Die Weiss-Druck GmbH & Co. KG, Monschau, hat zwei identische Linien des Ferag-Einsteckverfahrens Easy-Sert in Betrieb genommen. Jede dieser Linien verfügt zur manuellen Zuführung von Beilagen über je 16 Jet-Feeder am Roll-Stream sowie über eine automatische Beschickung via Multi-Disc und Lagentakter.

Mit einer Leistung von 25.000 Exemplaren/h werden hauptsächlich Beilagen zusammengetragen und in Zeitungsprodukte eingesteckt. Vor der Lösung mit zwei Easy-Sert-Linien erfolgte dies mit fünf älteren Einsteckmaschinen und jeweils zehn Anlegern. Bei vergleichbarem Einsteckvolumen und gleicher Anzahl Anleger kann nach Angaben des Unternehmens mit den neuen Einstecklinien in derselben Zeit nahezu die doppelte Beilagenmenge verarbeitet werden.

Mit den 16 Jet-Feedern an jeder Einstecklinie kann Weiss-Druck nach eigenen Angaben ohne Stillstand produzieren. Da den Teilausgaben selten mehr als zehn Beilagen zugeführt werden müssen, sie sich aber durch Beilagenbelegungen unterscheiden, werden die Jet-Feeder entsprechend der Verarbeitungsliste auf dem Großmonitor eingerichtet. So koppelt bei einem Beilagenwechsel zum Beispiel der Jet-Feeder Nr. 11 aus. Roll-Stream und Easy-Sert laufen weiter, jedoch die Hauptprodukte sind für die Beilagenzuführung gesperrt. In diesem Moment koppelt der Jet-Feeder Nr. 12 ein, so dass nur rund 20 beilagenfreie Anzeigenblätter entstehen – also kaum ein Produktionsverlust. Easy-Sert läuft dabei immer unter Beilagenkontrolle mit Maximalgeschwindigkeit (Repair). Fehlt eine Beilage, wird das Hauptprodukt nicht ausgelöst. Das unvollständige Beilagenpaket macht automatisch eine Korrekturrunde.

Die Einstecklinien sind kontinuierlich für Lokalanzeiger und Wochenspiegel der Verlage der Weiss-Gruppe sowie für Fremdverlage im Einsatz. Desgleichen werden Akzidenzen wie Kundenzeitungen mit Beilagen bestückt. Darüber hinaus sind teils nur zweiseitige Einleger gleichen Formats in im Heatset-Rollendruck hergestellte Werbebeilagen einzufügen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Download: Inkjet im Bogenformat

Wie Konica Minolta den B2-UV-Inkjet-Markt aufmischen will

Auf der Drupa 2016 feierte Konica Minolta die Markteinführung der KM-1. Die Maschine ist das Ergebnis einer Technologie-Partnerschaft mit Komori und soll den Inkjetdruck auf ein ganz neues Niveau heben.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...