Weiterempfehlen Drucken

Weltpremiere: Comexi stellt erste Zentralzylinder-Offsetdruckmaschine vor

Mehrfarben-Offsetdruck auf flexible Verpackungsmaterialien mit wellenlos angetriebener Rollendruckmaschine (Drupa, Halle 10 C62)
 

Drupa-Modell der ersten Produktlinie Comexi Offset CI8 auf dem Comexi-Group-Stand in Halle 10.

Knapp 60% des weltweiten Druckvolumens wird im Offsetdruck produziert. Im Markt der flexiblen Verpackungen sind der Flexodruck und der Tiefdruck vorherrschend. Die Comexi Group aus Spanien hat eine neue Lösung entwickelt, die auf der Offsettechnologie basiert, und die den Sektor des Bedruckens von flexiblen Verpackungen verändern könnte: Comexi Offset heißt die neue Unternehmenssparte.

Das erste Produktlinie ist die Druckmaschine Comexi Offset CI8, mit sechs Farbwerken für Offsetdruck und zwei Farbwerken für Flexodruck, die einen zentralen Gegendruckzylinder (CI) umgeben. Gedruckt wird mit ESH-Offset-Farben (Elektronenstrahltrocknung, engl. electronic beam/EB), sowie Lacken und Grundierungen in der Technologie ESH-Flexodruckfarbe. Diese Lösung wurde für den Markt der flexiblen Verpackungen konzipiert, also für das Bedrucken von Kunststoffen wie PE, BOPP und PET mit geringer Stärke.

Das Offsetdruckverfahren weist im Vergleich zum Flexodruck u.a. Merkmale auf wie: Kostenreduktion pro bedrucktem Quadratmeter, Druckkapazitäten für die Produktion mit Offsetplatten im gleichen Werk und in Minutenschnelle, weniger Umweltbeeinträchtigung durch die Verwendung von ESH-Offset-Farben, die keine Lösungsmittel enthalten, eine bessere Punktauflösung und eine hohe Druckqualität (feine Raster, Mikrotext) und schließlich auch eine höhere Energieeffizienz.
 
 Das neue Konzept von Comexi Offset konzentriert sich hauptsächlich auf flexible Verpackungen und den Markt der Etiketten (zum Beispiel Shrink Sleeves, IML-Etiketten). Die Maschine wird wellenlos angetrieben und kann mit bis zu acht Druckstellen ausgestattet werden, bei einer Druckbreite von 840 mm und einer max. Bedruckstoffbreite von 930 mm. Das kleinste Format liegt bei 455 mm, die Geschwindigkeit wird mit max. 300 m/min angegeben.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...