Weiterempfehlen Drucken

Westland Gummiwerke: Den Lotuseffekt auch für Farbwalzen nutzen

Walzenspezialist stellt neueste Entwicklungen für Druckmaschinen-Farbwerke und Flexo-Sleeves vor
 

Loto-Tec aus flüssiger Phase wird auf prinzipiell gebrauchstüchtige Elastomerwalzen wie ein Lack aufgetragen.

Einige Jahre nach Einführung der Innovationspreis-gekrönten Lototec-Feuchtwalzen will der Walzenspezialist Westland auf der Drupa 2012 nun seine neuen Lototec-Farbwalzen und die sogenannten Ligum-Premium-Sleeves in den Mittelpunkt der Präsentation stellen.

Die Lototec-Oberflächenbeschichtung – sie erhielt 2009 den Innovationspreis der deutschen Druckindsutrie – hält Einzug in neuartige Farbwerke. Wie nun die neuen Loto-Tec-Farbwalzen das umweltfreundliche Drucken unterstützen sollen, kann der Messebesucher in der Halle 15, Stand A 42, entdecken. Neben den Loto-Tec-Feuchtwalzen sollen auch die auf der gleichen Basis beruhenden Farbwalzen wirtschaftliche und technische Vorteile bieten. Laut Georg zur Nedden, Geschäftsführender Gesellschafter der Westland-Gruppe, sei man mit dem Loto-Tec-Prinzip „in neue Dimensionen eingetreten, weg von den klassischen Eigenschaften einer Gummi-Mischung“. 

Das Loto-Tec-Beschicktungssystem basiert auf Fluorkautschuk (FKM), der für eine sehr niedrige Oberflächenspannung sorgt. Mit Fluorkautschuk beschichtete Produkte bekommen ein Benetzungsverhalten, das dem des populären „Teflons“ vergleichbar ist und somit also eine Art Lotus-Effekt (daher Loto-Tec) erzeugt. FKM ist ein Hochleistungspolymer. Seine chemische Beständigkeit ist derjenigen der traditionellen Walzenwerkstoffe, die auf Nitrilbutadienkautschuk (NBR) basieren, weit überlegen. Die Loto-Tec-Walze soll den Prozess effizienter und stabiler machen. In Bezug auf arbeitsplatzhygienische und ökologische Anforderungen sei sie zeitgerecht mit erheblich reduziertem Verbrauch an organischen Lösemitteln und VOC-Emittenten, so die Entwickler. Sie eignet sich also ausgesprochen gut für den IPA-reduzierten Offsetdruck. Ein weiteres Kriterium des teflonartigen Verhaltens ist die leichte Reinigungsmöglichkeit.

Westland hat auch Sleeves für den Flexodruck im Portfolio. Neben den Ligum-Premium-Sleeves, die für den Flexodruck mit hohen Ansprüchen (Stichwort HD Flexo) entwickelt wurden, zeigt Westland auch zahlreiche Speziallösungen sowie neue Montagesleeves für Fotopolymer- und Elastomerplatten. 

Die Unternehmen Weros Technology GmbH, Sam Hwa Rollers Co. Ltd. und Techno Roll Co.,Ltd. präsentieren als Mitaussteller der Westland-Gruppe verschiedene Neuentwicklungen für die Druckindustrie. 
Die Westland Gummiwerke mit Stammhaus in Melle bei Osnabrück zählen rund 260 Mitarbeiter. Sie fertigen neben Walzengummierungen auch Elastomer-Formteile für den Maschinenbau, die Haushaltsgeräte- und die Armaturen-Industrie sowie für die Gasregeltechnik. Produktionsstandorte gibt es außerdem im Nahe gelegenen Fürstenau (85 Mitarbeiter) und in Tschechien (180 Mitarbeiter). Sechs Tochterunternehmen in Europa sorgen für Service vor Ort.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Tecnau bringt neues Highspeed-Buchblock-Produktionssystem auf den Markt

Das Zusammentragen von Buchblöcken soll beschleunigt werden

Der Anbieter von Weiterverarbeitungsmodulen Tecnau hat das Hochgeschwindigkeits-Buchblock-Produktionssystem Tecnau TC 7800 auf den Markt gebracht. Es wurde in erster Linie als Rollen-Eingabekanal für die Buchproduktionslösung Libra 800 konzipiert und bietet eine höhere Bahngeschwindigkeit. So soll laut Tecnau die Zykluszeit für das Zusammentragen von Buchblöcken verkürzt und der Durchsatz beim Buchbinden um bis zu 30 Prozent verbessert werden. Mit dem neuen System reagiert der Hersteller auf den Wunsch der Kunden nach höherer Variabilität und Produktivität.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...