Weiterempfehlen Drucken

Wickels kreiert Papierserie "Wickels Melosa"

Das neues Metall-Papier "Wickels Melosa" der Wickels Papierveredelungs-Werke Buntpapierfabrik.

Die Wickels Papierveredelungs-Werke Buntpapierfabrik GmbH mit Sitz in Fürth hat ein neues Metall-Papier namens "Wickels Melosa" herausgebracht.

Das Papier wiegt 150 bzw. 300 g/qm. Es wird mit unterschiedlichen Prägungen angeboten, ist heißfolien-prägbar und soll sich laut Wickels durch sein samtiges Aussehen vor allem als Überzugspapier für Kartonagen, Bücher, Faltschachteln, Prospekte, Umschläge und Hülsen eignen. Zudem weise das schimmernde Material eine ausgezeichnete Festigkeit auf.

Wie Geschäftsführer Dr. Marcus Vogler erklärt, wirkt "Melosa" in der geprägten Ausführung zart und sehr elegant. Die ungeprägte Variante stelle hingegen besonders das samtige Erscheinungsbild heraus. Somit eigne sich das Papier besonders für stimmungsvolle Einladungen, da hier die Farbe Rot besonders attraktiv wirke, so Vogler.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Weilburger Graphics: Neuer Folienkaschierkleber für Lebensmittel-Verpackungen

Einkomponentiger Senobond-WB-Folienkaschierkleber FP NDC 375224 für den indirekten Lebensmittelkontakt geeignet

Von der Weilburger Graphics GmbH ist ein neuer, selbstvernetzender und einkomponentiger Folienkaschierkleber für den Einsatz im indirekten Lebensmittelkontakt erhältlich. Das gab das im fränkischen Gerhardshofen ansässige Unternehmen jetzt bekannt. Im Gegensatz zu bisherigen Zweikomponentenklebern soll diese neue Generation der selbstvernetzenden Kleber auch ohne Zugabe von Härter bereits eine gute Anfangs- und Endhaftung erbringen, so der Hersteller.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Glauben Sie, dass der Digitaldruck 2021 einen Marktanteil von 50% oder mehr haben wird?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...