Weiterempfehlen Drucken

Wifag und Gamag kooperieren bei Maschinen-Modernisierung

In Finnland bauen beide Firmen eine KBA-Maschine komplett um
Kooperation Wifag-Gamag

Arbeiten jetzt in den Bereichen Automation und Retrofit zusammen: (v.l.n.r.) Urs Eymann (Geschäftsführung Gamag), Jörgen Karlsson (CEO Wifag) und Rolf Mani (Leitung Automation, Wifag).

Die Wifag Maschinenfabrik AG, ein Geschäftsbereich der Wifag-Polytype Gruppe (Fribourg/Schweiz) mit Schwerpunkt Zeitungsdruckmaschinen, und die Gamag Grafische Manufaktur AG (Bern/Schweiz) haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Die beiden Unternehmen wollen künftig bei der Modernisierung, Modifikation und beim Retrofit von Rotationsanlagen zusammenarbeiten. 

Gamag ist seit zwei Jahrzehnten in der graphischen Industrie – vor allem in Europa, Nord- und Südamerika – aktiv. Das 1992 in der Schweiz gegründete Unternehmen mit derzeit 16 Angestellten bietet vor allem Umzug, Reinstallation und Retrofit von Rotationsdruckmaschinen an. Das Unternehmen hat darüber hinaus technische Lösungen für Added-Value-Produktionen im Portfolio.

Wifag bringt insbesondere seine Eigenentwicklungen aus dem Bereich Automation in die Kooperation ein.

Auftrag aus Finnland

Ein Retrofitauftrag aus Finnland, den Wifag und Gamag jetzt bei der World Publishing Expo in Frankfurt/M. bekanntgegeben haben, bildet den Auftakt für die Zusammenarbeit der beiden Schweizer Firmen. Kunde ist die Esa Lehtipaino Oy in Lahti, die eine gebrauchte, im finnischen Oulu stehende KBA Express erworben hat. Die Rotation wird neu konfiguriert und nach umfassendem Retrofit sowie mit neuer Automationsausrüstung durch Gamag und Wifag dann in Lahti installiert und voraussichtlich Ende 2013 in Betrieb genommen. Die Leitung des Gesamtprojekts liegt bei der Firma Gamag.

Esa Lehtipaino Oy ist eine für Finnland mittelgrosse Zeitungsdruckerei mit Sitz in Lahti. Der Jahresumsatz wird dieses Jahr 8 Mio. Euro betragen, wobei der Umsatzanteil der verlagseigenen Zeitungsprodukte bei rund 85 Prozent liegt. Die neu konfigurierte Zeitungsrotation besteht aus vier Rollenwechslern, drei Drucktürmen in Satellitenbauweise, zwei Wendestangenmodulen für je drei Bahnen und zwei Klappenfalzapparaten 2:5:5 mit Doppeltrichter, Skip-Slitter und einem Dreifalzaggregat. So lassen sich maximal 48 Seiten Broadsheet, respektive maximal 96 Seiten Tabloid in 4c herstellen.

Der Einsatz der Wifag-Antriebs- und Maschinensteuerung ("Plattform Plus") bedingt einen Umbau der Drucktürme, der Zugwalzen im Wendemodul/Falzüberbau und der Falzapparate auf Direktantriebstechnik. Dazu werden auch die elektromechanischen Seitenregisterantriebe sowie die mechanischen Nebenregister und ihre elektromechanischen Stellantriebe erneuert. Zudem wird die Zeitungsrotation künftig neu von zwei Wifag-Leitständen aus bedient und mit einem neuen Softproof-System von Wifag ausgerüstet. Ein Produktionsplanungs- und Maschinenvoreinstellsystem, ebenfalls von Wifag, ergänzt den Lieferumfang.

Umbauplanung bereits im Gange

Die Planung zum Umbau des Gebäudes ist schon im Gange. Der Umbau des Gebäudes beginnt im Februar und die Zeitungsrotation kann ab Mai 2013 in Lahti aufgestellt werden. Zum Lieferumfang gehören die Demontage der Maschine in Oulu, sämtliche Transporte, das Retrofit, welches partiell in Lahti und Petäjävesi durchgeführt wird, die Rekonfiguration und die Integration der Automationslösungen von Wifag, sowie die Inbetriebnahme der Anlage. Ziel für die Produktionsaufnahme ist der 6. Dezember 2013 (finnischer Unabhängigkeitstag). 

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...