Weiterempfehlen Drucken

X-Rite kündigt neue i1-Lösungen an

Für das Farbmanagement in Fotografie, Druckvorstufe und Digitaldruck

X-Rite hat ein neues i1-Portfilio vorgestellt, dass sich – unterteilt in drei Pakete – an die Bereiche Fotografie, Druckvorstufe und Publishing richtet.

X-Rite hat ein neues i1-Portfolio angekünfigt, das speziell auf die Bereiche Fotografie, Druckvorstufe und Publishing ausgerichtet ist. Es ist sowohl für Einsteiger als auch für Routiniers geeignet und umfasst die vier Lösungspakete i1Basic Pro, i1Photo Pro, i1Publish, sowie i1Publish Pro. Erhältlich sind die Lösungen ab sofort. Für i1Publish werden zudem zwei Upgrade-Optionen angeboten.

Zum neuen Portfolio gehören außerdem der i1Profiler, eine neue Software zur Erstellung von Farbprofilen, die neue Software Pantone Color Manager für Farbgrenzmuster sowie Colochecker Proof für den visuellen Farbvergleich mit einem gedruckten Chart.

i1Basis Pro bildet die Basislösung mit Funktionen zur Monitorprofillierung, Prüfung der Anzeige- und Druckqualität und Messung der Sonderfarben. Dadurch sei es für alle diejenigen geeignet, die professionell mit Bildmaterial zu tun haben. Das Programm enthält, so X-Rite den i1Profiler, Pantone Color Manager und das i1Pro-Spektralfotometer.

i1Photo Pro hingegen bietet eine Verwaltung des RGB-Workflows von der Kamera über den Monitor und Projektor bis hin zum Druck an. Eine hohe Farbqualität soll durch den i1Profiler mit seiner Profilerstellungsmöglichkeit garantiert sein. Dies ziehe eine feinere Zeichnung von Höhen und Tiefen, neutraleren Grautönen und natürlicheren Hauttönen nieder.

Die, so X-Rite, Spitzenlösung für professionelle Anwender bietet i1Publish als eigenständiges Software-Paket sowie i1Publish Pro. Ob RGB, CMYK oder CMYK +: Die Workflows sollen sich umfassend verwalten lassen. Das Paket enthält neue Funktionen zur Qualitätsprüfung und Verifizierung nach Digitalstandards einschließlich der QA-Funktion für Softproofs nach ISO und für die Druckausgabe mit Medienkeilen. Zum Lieferumfang dieses Paketes gehören der i1Profiler, der Pantone Color Manager, das i1pro-Spektralfotometer, das Target Color Checker Proof, das Target Mini Color Checker Classic sowie Color Checker Passport, die Software zur Kamerakalibrierung. i1Publish umfasse dieselben Komponenten mit Ausnahme des Spektralfotometers.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neue Serie an geruchs- und migrationsarmen Druckfarben

Zeller+Gmelin stellt auf der Labelexpo Europe aus

Der Druckfarbenhersteller Zeller+Gmelin stellt zur Labelexpo Europe 2017 mehrere neu entwickelte Farbsysteme vor. Ein Schwerpunkt ist dabei das wachsende Segment der migrationsarmen Druckfarben, das angesichts der anhaltenden Verschärfung gesetzlicher Vorgaben immer mehr an Bedeutung gewinnt.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Das Sommerloch...

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...