Weiterempfehlen Drucken

X-Rite stellt Lösungsportfolio rund um das neue Spektralfotometer i1Pro 2 vor

Professionelles Farbmanagement in Fotografie, Prepress, Publishing und Digitaldruck
 

Im Mittelpunkt der neuen Farbmanagement-Lösungspakete von X-Rite steht das neue Spektralfotometer i1Pro 2.

Nur wenige Tage nach Bekanntwerden der Übernahme durch den US-amerikanischen Technologiekonzern Danaher kündigt X-Rite sein neues i1Pro 2-Lösungsportfolio mit insgesamt drei Produktpaketen für das professionelle Farbmanagement an. Im Mittelpunkt steht dabei das neu gestaltete Spektralfotometer i1Pro 2 mit erweitertem Leistungsumfang.

Unter anderem berücksichtigt das überarbeitete und ergonomischer designte Spektralfotometer i1Pro 2 die neuesten Entwicklungen im Bereich der Messnormen und kombiniert mit seinem neuen Licht-Design somit drei Standard-Messbedingungen (nach ISO-Norm 13655) in einem Gerät: Die am häufigsten verwendete Messbedingung M0 (Standardlichtart A), die neuen Messbedingungen M1 (Lichtart D50) und M2 (UV-Sperrfilter) sowie eine erweiterte Kompensation von optischen Aufhellern (OBC).
Ein Sensor für die Positionierungserkennung soll das Scannen auf schwierigen Substraten und bei niedrig auflösenden Druckern erleichtern. Er ermögliche das Messen kleinerer Felder von nur 7 mm Breite im manuellen Modus und erlaube doppelte Mess-Workflows für OBC, M1 und M2, so X-Rite. Eine neue Status-LED leitet die Anwender (nicht nur) durch den Messprozess, sie sorgt auch für Rückmeldungen bezüglich des Gerätestatus. Zudem erlaubt laut X-Rite eine eingebaute Wellenlängenkalibrier-Technologie während der Weißkalibrierung die Selbstdiagnose des optischen Rasters in Bezug auf den Sensor – mit automatischer Korrektur und mit Meldungen.

Die Lösungen im Überblick.
Das i1-Lösungsportfolio umfasst nun drei Produktpakete mit dem neuen i1Pro 2-Spektralfotometer und eines ohne. Stets mit im Paket enthalten ist die Farbmanagementsoftware i1Profiler in der neuesten Version 1.3. Hier eine Übersicht über die einzelnen Lösungen:

  • i1Basic Pro 2  ist eine Basislösung mit Funktionen zur Monitor- und Projektorprofilierung, Prüfung der Anzeige- und Druckqualität und Messung von Schmuckfarben. Sie enthält die Software i1Profiler, Pantone Color Manager (zum „Bridging“ von Farbfeldern) und das i1Pro 2-Spektralfotometer.
  • i1Photo Pro 2  soll anspruchsvollen Profifotografen eine effektive Verwaltung ihres RGB‑Workflows von der Kamera über den Monitor und Projektor bis hin zum Druck ermöglichen. Zum Lieferumfang zählen die i1Profiler-Software, das i1Pro 2-Spektralfotometer, die Pantone Color-Manager-Software, das Colorchecker Proof Target zum direkten visuellen Vergleich mit einem vom Kunden gedruckten Chart und zur optischen Aufhellerkompensation (OBC), das Mini Colorchecker Classic Target sowie die Software Colorchecker zur Kamerakalibrierung.
  • i1Publish Pro2  ist die Lösung für professionelle Anwender in der Grafikbranche, die eine ausgereifte Farbmanagementlösung zur Erstellung von ICC-Profilen benötigen, egal ob RGB, CMYK oder CMYK+ (CMYK und beliebige weitere 4 Farben). Der Lieferumfang ist identisch zu i1Photo Pro 2.
  • i1Publish  ist ein eigenständiges Paket, das ebenfalls alle oben genannten Komponenten beinhaltet, mit Ausnahme des neuen Spektralfotometers.

Verfügbarkeit.
Die neuen i1Pro 2-Lösungen für das professionelle Farbmanagement sind ab sofort über das weltweite Vertriebsnetz von X-Rite erhältlich.
Ganz aktuell wurde das neue i1Pro 2 mit dem Red Dot Award 2012 für Produktdesign ausgezeichnet.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neue Faltschachtelklebemaschine für Graphische Betriebe Kip

Visionfold 110 von Bobst produziert seit Ende Oktober

Im Rahmen umfangreicher Invstitionen, die in den vergangenen vier Jahren erfolgt sind, installiert das Druckunternehmen Graphische Betriebe Kip aus dem niedersächsischen Neuenhaus eine Faltschachtel-Klebemaschine Visionfold 110 vom Hersteller Bobst. Nachdem die neue Lager- und Logistikhalle im März 2016 fertiggestellt worden sei, sei nun ausreichend Platz vorhanden, um die neue Maschine in Betrieb zu nehmen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...