Weiterempfehlen Drucken

Xeikon Black & White: Neue Digital-Einfarbenmaschine auf der Ipex vorgestellt

Mit magnetographischem Druckwerk und variabler Geschwindigkeitsanpassung

Xeikon Black & White, der Unternehmensbereich für Schwarz-/Weiß-Digitaldruck der früheren Xeikon N.V., stellte heute ein verbessertes Modell der DMP 8000 Digital-Einfarbenmaschine auf der Ipex vor, das in der Lage ist, jetzt bis zu 230ft/Min. zu drucken. Die Druckmaschine, die über eine Auflösung von 600 dpi verfügt, wird in einer Twin-Engine (Doppeldruckwerk) Version für Duplex Format gezeigt. Sie ist in Modellen mit verschiedenen Geschwindigkeiten und mit einer Auflösung von 300 oder 600 dpi sowie als Simplex- oder Twin-Engine Duplex- (Doppeldruckwerk) Konfiguration erhältlich. Optional kann sie randgelochte oder ungelochte Bahnmaterialien verarbeiten. Das Modell, das derzeit auf der Ipex zu sehen ist, läuft mit einer Geschwindigkeit von 70 m/min. Das entspricht bis zu 944 A4 Seiten/Min Duplex (472 Seiten/Min Simplex). Die Druckbreite von 470mm und die Bahnbreite von 520mm ermöglichen laut Hersteller maximale Produktionseffizienz. Zum Beispiel können Dokumente im »Royal Book«-Format (6.14“ x 9.21“ = 156 mm x 234 mm) einschließlich Dokumenten-Identifizierung und Registermarken im Beschnitt in drei Nutzen gedruckt werden. Den DMP 8000 Toner kündigt das Unternehmen mit einer Zusammensetzung an, die eine größere optische Dichte für Flächen und Linien bietet, sowie schärfere Konturen und bessere Graustufenwiedergabe. Die Niedrigtemperatur-Blitzlichtfixierung in der DMP 8000 erübrigt den Einsatz von Hitze und Druck beim Fixieren des Toners. Dies soll die übliche Austrocknung des Substrats sowie die damit verbundene Schrumpfung und Wellenbildung vermeiden. Die DMP 8000 eignet sich für eine große Auswahl an Bedruckstoffen in, einschließlich dünnen und schweren Papieren (64 - 160 g/m2), Synthetik, Recyclingpapieren, Selbstklebematerialien, hitzeempfindlichen Substraten, Folien, Etiketten und Plast. Zudem führt Xeikon Black & White das Digital Front End (DFE) Intelli-Stream B&W vor, das für Print-on-Demand Applikationen im Schwarz-/Weiß-Digitaldruck entwickelt wurde. Während der Ausstellung bekommen die Messebesucher eine Book-on-Demand Lösung zu sehen, bei der mit der Twin-Engine Duplex-Konfiguration (Doppeldruckwerk) der DMP 8000 im 3er-Nutzen produziert wird. Intelli-Stream optimiert den Workflow für flexiblen Auftragsdurchsatz und unterstützt einen auf Post-Script oder PDF beruhenden Workflow auf sehr effiziente Weise. Die Auftragserstellung kann über Mac oder PC Seiten-Layout-Dokumente geschehen, über gescannte Seiten oder von einer Datenbank aus. Die Dokumente werden zum schnellen Zugriff in einer digitalen »Library« (Dateiverwaltung) offline gespeichert. Intelli-Stream gewährleistet offline RIPen, was eine klare Trennung von der Erstellung und Gestaltung eines Auftrages sowie dessen Produktion ermöglicht. Das System erfüllt die globalen PPML (Personalised Print Markup Language) Standards und ermöglicht Personalisierungsapplikationen von allen »Variable Data Authoring Tools« aus, die PPML Standards generieren.

Xeikon Black & White http://www.xeikon.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Cluster statt Druckbalken: Mouvent stellt die Kerntechnologie seiner Drucksysteme vor

Dank der Cluster-Technologie sollen sich die Drucksysteme an jede Substratbreite und Anforderung anpassen lassen

Erst im Juli haben Bobst und Radex das Digitaldruck-Joint-Venture "Mouvent" gegründet – nun wurde bekannt gegeben, welche Technologie den neuen Digitaldrucksystemen zugrunde liegt. "Mouvent Cluster" verwendet anstatt größen- und farbspezifischer Druckbalken Cluster, die auf einer modularen, skalierbaren Matrix angeordnet sind. Dadurch soll sich das Drucksystem laut Hersteller an alle Substrate und Druckbreiten – und somit an die Anforderungen der unterschiedlichsten Märkte – anpassen lassen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...