Weiterempfehlen Drucken

Xeikon International: Neue Lösung für Schmalbahn-Etikettendruck

Xeikon 330 auf der Labelexpo Amerika in den Markt eingeführt

Xeikon International führt auf der Labelexpo Amerika, die vom 13. bis 16. September 2004 in Chicago stattfindet, seine neueste Digitaldruckmaschine für den Schmalbahn-Etikettendruck mit variablen Daten in kleinen Auflagen ein, die Xeikon 330.
Die Xeikon 330 druckt mit einer Auflösung von 600 dpi, wobei jeder Punkt mehrere Dichtewerte besitzen und die professionellen Rasteralgorithmen von 58 lpi bis 170 lpi für für gestochen scharfe photographische Bilder und weichere Kontraste sorgen sollen. Darüber hinaus verwendet die Xeikon 330 einen verbesserten Trockentoner, der für saubere und klare Farben, für eine perfekte Wiedergabe der Zeichen sorgen soll, selbst bei kleinsten Druckzeichen. Die Xeikon 330 ist standardmäßig mit den vier Prozessfarben CMYK ausgestattet. Deckweiß wird in einer fünften Farbstation mitgeliefert, die aber auch für eine weitere Volltonfarbe, Spezialtoner für Sicherheitsanwendungen oder MICR-Toner verwendet werden kann. Die Xeikon 330 ist mit dem digitalen Front-End (DFE) X-800 ausgerüstet. Sein RIP verarbeitet Postscript, PDF, EPS, TIFF, JPG und DCS und unterstützt PPML, PPML/VDX, BTF und andere variable Datenformate. Das integrierte Modul soll die Möglichkeiten für den variablen Datendruck bei Etikettenanwendungen erhöhen. Die Xeikon 330 druckt mit einer Geschwindigkeit von 14,7 m/min. Mit einer speziellen Kontaktschmelz-Technologie ist die Xeikon 330 in der Lage, eine Vielzahl von Bedruckstoffen wie beschichtetes und unbeschichtetes Papier, synthetisches Material (PP oder PET) und andere typischerweise selbstklebende oder Transfermaterialien mit einem Gewicht von 60g/m² bis 250g/m² zu verarbeiten. Die Xeikon 330 druckt bei einer Breite von 320 bzw. 330 mm (12,6 bzw. 13 Zoll) und lässt sich nahtlos in jedes Inline- oder Offline-Finishing-System integrieren.

Xeikon International http://www.xeikon.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Tecnau bringt neues Highspeed-Buchblock-Produktionssystem auf den Markt

Das Zusammentragen von Buchblöcken soll beschleunigt werden

Der Anbieter von Weiterverarbeitungsmodulen Tecnau hat das Hochgeschwindigkeits-Buchblock-Produktionssystem Tecnau TC 7800 auf den Markt gebracht. Es wurde in erster Linie als Rollen-Eingabekanal für die Buchproduktionslösung Libra 800 konzipiert und bietet eine höhere Bahngeschwindigkeit. So soll laut Tecnau die Zykluszeit für das Zusammentragen von Buchblöcken verkürzt und der Durchsatz beim Buchbinden um bis zu 30 Prozent verbessert werden. Mit dem neuen System reagiert der Hersteller auf den Wunsch der Kunden nach höherer Variabilität und Produktivität.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...