Weiterempfehlen Drucken

Fotobücher, Directmailings, Kataloge: Xerox stellt zwei neue Digitaldrucksysteme vor

Xerox Colour J75 und C75 können ab März bestellt werden
 

Xerox hat zwei neue Farb-Digitaldrucksysteme vorgestellt: Die neue Xerox Colour J75 und C75 Press eignen sich unter anderem für die Produktion von Fotobüchern, Directmailings und Katalogen.

Mit der Xerox Colour J75 und der C75 Press hat Xerox zwei neue Farb-Digitaldrucksysteme auf den Markt gebracht, die sich für den Einsatz in unternehmensinternen Druckereien, Copyshops, Akzidenzdruckereien, Agenturen und Fotofachhändler eignen sollen. Die beiden Digitaldruckmaschinen besitzen eine vergleichweise geringe Stellfläche und sind mit Funktionen ausgestattet, die die Bildqualität und Betriebszeiten erhöhen sollen. So lässt sich laut Xerox etwa die Steuerung der Seitenregistrierung automatisieren und der Tonerauftrag ohne Hilfe anpassen. Die Xerox Colour J75 und C75 kann ab dem 4. März bestellt werden.

Die Xerox Colour J75 Press richtet sich an Druckdienstleister, die hochwertige Anwendungen in hohen Volumina produzieren. Das Digitaldrucksystem kann Substrate mit einem Flächengewicht von bis zu 300 g/m2  bei der vollen Druckgeschwindigkeit von 76 Seiten pro Minute verarbeiten. Die Xerox Automated Colour Quality Suite (ACQS) soll dabei das einfache Abgleichen von Unternehmens- und Branchen-Farben ermöglichen. Mit dem integrierten Spektralphotometer sowie den Farbmanagement-Tools der ACQS können Anwender laut Xerox miteinem geringen Bedienaufwand präzise und verlässliche Farbergebnisse erzielen. Für die Druckaufbereitung und die Erstellung von Anwendungen wie Postkarten oder Broschüren stehen Workflow-Lösungen von Xerox und seinen Partnern zur Verfügung. Mit Hilfe der XMPie-Software können Druckdienstleister zudem personalisierte, crossmediale Marketingkampagnen aufsetzen.

Xerox Colour C75 Press

Mit der Xerox Colour C75 Press ungestrichene Substrate bei einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 76 Seiten in der Minute und gestrichene Medien mit bis zu 51 Seiten in der Minute bedruckt werden. Zudem verfügt das Drucksystem über erweiterte Scan- und Kopier-Funktionen. Optional sind mobile- und Cloud-basierte Lösungen verfügbar, damit sich Druckaufträge auch sicher über Smartphone, Tablet, Laptop oder Desktop-PC starten und ausdrucken lassen. Xerox stellt mit den ProfitAccelerator  Digital Business Resources außerdem ein umfangreichses Angebot an Tools und Services zur Geschäftsentwicklung zur Verfügung. Sie sollen Anwendern dabei helfen, ihre Investitionen in die Digitaldrucktechnologie optimal auszuschöpfen.

Verfügbarkeit der beiden neuen Xerox-Drucksysteme

Die Xerox Colour J75 und C75 Press sind ab dem 4. März 2013 über den Xerox-Direktvertrieb sowie zertifizierte Reseller und Konzessionäre bestellbar.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Samhaber vertritt MBO-Gruppe wieder in Österreich

Vertriebspartnerschaft nach vierjähriger Pause wieder aufgenommen

MBO (Oppenweiler) und Herzog+Heymann (Bielefeld) sind nach vierjähriger Pause zu ihrem früheren Vertriebspartner für Österreich zurückgekehrt. Seit dem 1. April 2017 wird die Unternehmensgruppe wieder durch die Samhaber GmbH mit Sitz in St. Marien vertreten.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...