Weiterempfehlen Drucken

Xerox: Neue Farbtonertechnologie

Vermutlich ab 2002 im Einsatz

Xerox hat eine neue Tonertechnologie entwickelt. Das Verfahren mit dem Arbeitstitel EA-Technologie verwendet kleine und präzise aufzutragende Farbpartikel. So soll eine Bildqualität erreicht werden, die dem Farboffsetdruck nahe kommt. Xerox sieht in dieser Technik eine Möglichkeit, die Verwendung von Farbe bei digitalen Kopien und Drucken weiter zu etablieren. Die EA-Technologie nutzt ein chemisches Verfahren, um Moleküle in Tonerpartikel jeder gewünschten Form und Größe zu verarbeiten. Dies läuft in einem nicht-mechanischen, wasserbasierten Niedrigenergie-Prozess ab. Die so entstehenden EA-Partikel sind nur ungefähr halb so groß wie die herkömmlicher Toner. Durch die geringe Größe und die einheitlich runde Form der Partikel sei ein gleichmäßiger und sparsamer Farbauftrag möglich. Toner mit EA-Technologie werden voraussichtlich ab 2002 europaweit für ausgewählte Xerox- und Fuji-Xerox-Produkte erhältlich sein. Einige Fuji-Xerox-Produkte sollen die neue Technik sogar bereits Ende dieses Jahres einsetzen.

Xerox http://www.xerox.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Das Druckhaus baut Kapazitäten aus

Neue Heidelberg Speedmaster CX 102-5 LX bei Das Druckhaus Beineke Dickmanns in Korschenbroich

„Um den ständig steigenden Anforderungen der Kunden dauerhaft gerecht zu werden und dringend benötigte Kapazitäten hinzuzufügen“, wie es wörtlich bei Das Druckhaus Beineke Dickmanns GmbH heißt, hat das Unternehmen jetzt seinen Maschinenpark erweitert. Seit einigen Wochen ist eine Heidelberg Speedmaster CX 102-5 LX bei dem Korschenbroicher Betrieb im Einsatz.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...