Weiterempfehlen Drucken

Xerox erweitert das Leistungsspektrum der iGen 150

Neue Funktionen umfassen unter anderem unterschiedliche Linienraster sowie die Technologie "objektorientierte Rasterung"
 

Xerox hat das Leistungsspektrum der iGen 150 um neue Funktionen erweitert.

Xerox hat sein Digitalfarbdrucksystem iGen 150 um neue Funktionen erweitert. So bietet die neueste Version des Digitaldrucksystems beispielsweise eine Auswahl unterschiedlicher Linienraster und gibt Druckereien damit eine bessere Kontrolle über die Bildqualität. Neu ist auch die "objektorientierte Rasterung", die unterschiedliche Anforderungen beim Druck von Texten und Bildern berücksichtige. Für eine Produktivitätssteigerung um bis zu 25 Prozent sollen zudem ein Bildgebungssystem mit einer Auflösung von 2.400 x 2.400 dpi, eine automatisierte Bebilderungstechnologie oder die Integrated-Plus-Endverarbeitungslösung sorgen.

Das neue 210-Linienraster des Drucksystems lasse Hauttöne weicher erscheinen, ohne Details von Haaren und Hintergrundobjekten zu beeinflussen. Die neue Technologie namens „Objektorientierte Rasterung“ berücksichtige die unterschiedlichen Anforderungen beim Druck von Texten und Bildern, um bei Druckjobs wie Broschüren, die häufig beide Elemente in einem Druckerzeugnis vereinen, optimale Ergebnisse zu erzielen. So lasse sich einen hohe Bildqualität mit einer hohen Textschärfe vereinen.

Jeff Jacobson, President, Graphic Communication Operations bei Xerox: „Wir haben unser Digitaldrucksystem weiterentwickelt, so dass die Bedienung noch einfacher wird. Anwender können verlässliche Entscheidungen darüber treffen, auf welche Art und Weise ein Druckjob am besten produziert wird und so mehr Offset-Druckjobs hin zum Digitaldruck verlagern. Darüber hinaus haben wir die Automatisierung verbessert, so dass Druckereien mehr Druckseiten pro Stunde erstellen können.“
 
Neue Funktionen erhöhen Qualität und Produktivität

Mit der erweiterten Version der iGen 150 können Druckereien, so Xerox, ihre Produktivität um rund 25 Prozent steigern, da sie weniger Zeit für den Neudruck von Fehldrucken, Qualitätskontrolle, Druckeinstellungen und Wartung des Systems benötigen. Dies ermöglichen unter anderem die folgenden Optionen:

  • Ein Bildgebungssystem mit einer Auflösung von 2.400 x 2.400 dpi gibt mehr Informationen pro Quadratzentimeter aus und sorgt für eine höhere Detailgenauigkeit, einheitliche Farb- und Hauttöne sowie mehr Schärfe.
  • Die automatisierte Bebilderungstechnologie ersetzt das manuelle Einrichten von Papierformaten von bis zu 660 mm und spart so Zeit.
  • Mit der Integratedplus-Endverarbeitungslösung für Booklets ebtfalle zudem die komplexe Vorbereitung der Dateien für die Endverarbeitung. Sobald der Auftrag in den Workflow kommt, werden die Anforderungen automatisch eingestellt, so Xerox.
  • Die Bildübertragung auf das Druckmaterial in einem Arbeitsgang liefert bis zu 9.000 Vierfarbdrucke in der Stunde – oder 150 Drucke in der Minute.

Funktionen wie Xerox Confident Colour, Reihen-Spektralphotometer, Auto Density Control, Matte Dry Ink sowie Standard Gloss Dry Ink sind nach Angaben des Herstellers ab sofort optional für das System verfügbar.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...