Weiterempfehlen Drucken

Zweite Version der Beschichtungseinheit "Stora Enso Gallop" kommt auf den Markt

Aktualisierung für die anspruchsvolle Herstellung von Pharmaverpackungen
 

Mit der neuen Xerox iGen4-EXP-Digitaldruckmaschine für größere Bogenformate soll auch die verbesserte Beschichtungseinheit "Stora Enso Gallop" auf den Markt kommen.

Noch im Laufe dieses Frühjahrs soll mit der neuen Xerox iGen4-EXP-Digitaldruckmaschine für größere Bogenformate auch die verbesserte Beschichtungseinheit "Stora Enso Gallop" auf den Markt kommen. Die neue Version des Gallop-Systems kann laut Stora Enso nun die größten Bogenformate am Digitaldruckmarkt verarbeiten und verfügt zudem über eine integrierte Inline-Qualitätskontrolle sowie eine neue Beschichtungstechnologie.

Für die Herstellung von Pharmaverpackungen hat Stora Enso seine 2008 auf den Markt gebrachte Inline-Verpackungsdrucklinie "Stora Enso Gallop" aktualisiert. Mit der neuen Xerox iGen4 EXP sollen um 15 Prozent größere Druckbögen verarbeitet werden können. Die neue Produktlinie unterstützt nun Formate von 364 x 660 mm.

Die Beschichtungstechnologie wurde laut Stora Enso durch die Verwendung der neuen Beschichtungseinheit "Stora Enso Pinta" verbessert, die speziell für die Herstellung digital bedruckter Verpackungen konzipiert wurde. So seien die Rüstzeiten durch die Verwendung einer leicht auszuwechselnden Manschette auf ein Minimum reduziert und die Effizien der Einheit durch Verwendung eines automatischen Reinigungssystems erhöht worden.

Bei der Herstellung von Pharmaverpackungen wird eine Beschichtung auf Wasserbasis verwendet. Alternativ ist auch eine UV-Beschichtung möglich. Der in die Beschichtungseinheit integrierte Pufferstapel stapelt die Druckbögen vor deren Weiterleitung zur Stora-Enso-Gallop-DC66-Stanzeinheit. Die Beschichtungseinheit ist auch als Offline-Einheit erhältlich.

In die Produktlinie wurde ein Bildprüfsystem integriert, das die Druckzeichenauf jedem Bogen inline überprüft. Bei der unmittelbar nach dem Druck durchgeführten Bildprüfung wir jeder Bogen erfasst, und auch kleinste Druckbildmängel und Schmutzteilchen werden erkannt.

Die Vollständigkeit des Auftrags wird mit einem 2-D-Scanner an der Stora-Enso-Gallop-DC66-Stanzeinheit sichergestellt. das System überprüft den auf jedem Bogen vermerkten 2-D-Code und unterbricht die Produktion, sobald Abweichungen auftreten.

Die zweite "Gallop"-Generation soll die Rentabilität der digitalen Bedruckung von Verpackungszuschnitten wie beispielsweise von Pharmaprodukten, Medien, Software und Unterhaltungselektronik auf neue Bereiche wie etwa Lebensmittel und Süßwaren sowie Kosmetika ausdehnen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Canon präsentiert neues Inkjet-Rollendrucksystem "Océ Prostream"

Premiere auf den Hunkeler Innovationdays in Luzern

Mit der Océ Prostream hat Canon die nächste Generation seiner Inkjet-Rollendrucksysteme vorgestellt. Sie soll das Inkjet-Know-how aus dem deutschen Werk in Poing mit Neuentwicklungen hinsichtlich der Ausgabequalität und Medienflexibilität kombinieren und so helfen, anspruchsvolle Druckaufträge vom Offset in den Inkjetdruck zu verlagern.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...