Weiterempfehlen Drucken

adf: Druckvorstufenstandard (DVS) im Härtetest

Einvernehmliche Kooperationsgespräche mir der ECI

Der ECI, eine Organisation deren Mitglieder aus hochrangigen Colormanagmentspezialisten, Wissenschaftlern, Softwareentwicklern, renommierten und erfahrenen Produktionsbetrieben bestehen, in dem auch der Bundesverband Druck und Medien sowie Fogra und Ugra Mitglied sind, lud die DVS-Initiatoren und Vorstände der Digitalverbände adfund PIC Manfred Dilling (PIC) und Reinhard Fittkau (PIC/adf) zwei Tage nach Hamburg ein. In einem im Vorfeld durchgeführten Test von ECI-Mitglied Klaus-Hermann Otto und Reinhard Fittkau wurden Andrucke und Proofs mit unterschiedlichen Profilvorgaben angefertigt und diese den Farbexperten vorgelegt. Nach sachlichen Auseinandersetzungen und vielen detaillierten Fragen wurde deutlich, dass die Wünsche der Digitalfotografen, das Maximum an Farbe druckbar zu machen, verstanden wurden. Dazu Prof. Stefan Brües: »Es ist durchaus verständlich und nachvollziehbar, dass ein Digitalfotograf schon bei der Aufnahme prüfen möchte, was der spätere Druck auch sichtbar macht«.
Mit dieser neuen Vorgehensweise nach den DVS-Richtlinien, bei dem das Proof aussagekräftig sein muss, ist es möglich, diese Vorhersagbarkeit zu schaffen. Ein Kritikpunkt an der DVS-Strategie: die zwei DVS-Plus-Profile, eines für die Farbraumwandlung von RGB nach CMYK und eines zum Proofen, erschweren den Ablauf in der Weiterverarbeitung der Daten. Ein Vorschlag kommt von Dr. Johannes Hoffstad, der es für möglich hält, beide Profile miteinander zu einem zu verbinden. Da der Druckvorstufenstandard sonst auf vorhandene ECI-Richtlinien und BVDM-Normen aufsetzt, sollte eine schnelle Umsetzung in den Produktionsalltag möglich sein.
Theobald Panter, Verfahrenstechnik und Colormanagement bei Burda Druck: »Wenn ich weiß, dass Daten farblich immer konstant nach einem Standard angeliefert werden, entfallen aufwändige individuelle Farbanpassungen. Viele Fehlerquellen lassen sich so in allen Berufsgruppen ausschließen. Der Vorschlag, Daten nach den Richtlinien des Druckvorstufenstandards zu übergeben, entspricht der Philosophie im Hause Burda und hat meine volle Unterstützung.«
Der Proof-Software-Hersteller Best hat die DVS-Plus-Profile schon in seine neue Software Photo Xposure eingebunden und so für Fotografen nutzbar gemacht. Über eines sind sich jedoch alle einig, Schulungs- und Fortbildungsmöglichkeiten für alle Berufsgruppen müssen geschaffen werden um die hervorragenden Möglichkeiten, die in der ICC-Technik stecken auch fachgerecht umzusetzen.

adf-Office http://www.adf.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Zeller+Gmelin: Glanzoptimierte Farbserie für den LED-UV-Offsetdruck neu

UV-Druckfarbenspezialist stellt LED U45 auf den UV Days 2017 bei IST Metz vor

Zeller+Gmelin, in Eislingen/Fils (bei Göppingen) ansässiger Hersteller von UV-Druckfarben, Spezialschmierstoffen und Chemie, wird als Produktneuheit aus der Uvalux-Serie bei den diesjährigen UV Days seine glanzoptimierte Farbserie für den LED-UV-Offsetdruck mit der Bezeichnung LED U45 präsentieren. Zeller+Gmelin nimmt zum wiederholten Mal an dieser Veranstaltung teil, die der UV-Anbieter IST Metz traditionell an seinem Stammsitz in Nürtingen bei Stuttgart organisiert. Der Termin der inzwischen achten UV Days ist vom 15. bis 18. Mai 2017.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...