Weiterempfehlen Drucken

proofr.com: GMG stellt Internetplattform für Online-Proofingservices vor

Weltweites Remote-Proofing-Netzwerk soll Kurierfahrten ersetzen

GMG, Entwickler und Anbieter von Farbmanagement- und Prooflösungen hat unter www.proffr.com eine Internetplattform erstellt, die durch ein weltweites Netzwerk von Remote-Proofing-Standorten Online-Proofingdienstleistungen ermöglichen soll.
Der neue Service Proofr richtet sich an Firmen, die in kurzer Zeit zuverlässige Proofs zur Abstimmung bei weit entfernten Kunden benötigen. Damit werde der zeit- und kostenintensive Proofversand per Kurier ersetzt.
Über das Webportal sollen zum Beispiel Fotografen, Werbeagenturen und Vorstufenunternehmen kostengünstig einen verbindlichen Kontraktproof in Auftrag geben können. Dazu müssen die entsprechenden Daten hochgeladen und ein Proofr-Servicepartner in der Nähe des Empfängers ausgewählt werden. Die Bezahlung erfolgt über einen Online-Payment-Mechanismus. Der Proof wird nach dem Hochladen unter Einhaltung der GMG-Qualitätsstandards, die sicherstellen sollen, dass alle Partner des Netzwerkes identische Proofs produzieren, hergestellt und versendet.
Das Ziel von proofr.com ist es, ein Netzwerk von Remote-Proofing-Standoerten mit identischer Technologie und vergleichbaren Equipment aufzubauen, die überall auf der Welt identische Proofs erstellen können. Technologische Basis ist hierbei die GMG-Kalibrationstechnologie, mit der das Druckverhalten unterschiedlicher Drucker verglichen wird.
Um dem Netzwerk als Servicepartner beizutreten, muss der Dienstleister die GMG-Prooflösungen GMG Colorproof in der Version 5.x und GMG Proof Control zusammen mit GMG Proof Paper semimatte 250 verwenden. Als Proofdrucker kommen laut GMG ein HP Designjet Z2100 und Z3200, ein Epson Stylus Pro x800, x900 oder ein Canon Imageprograf IOF 6350 und 8300 in Frage. Wer einmal Partner ist, könne sein bestehendes Proofsystem auslasten, den Nutzungsgrad erhöhen und mehr Umsätze generieren. Interessenten beantragen ihre Partnerschaft, indem sie sich mit GMG über www.proofr.com/become-a-partner in Verbindung setzen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Adobe KI-Technologie könnte das kreative Arbeiten stark verändern

Befindet sich der Softwarehersteller sogar schon auf dem Weg zum KI-Service-Anbieter?

Adobe hat kürzlich die neuesten Versionen und Programme der Creative Cloud vorgestellt und veröffentlicht – angeblich das größte „Update“ seit der CC-Einführung von fünf Jahren. Technik-Previews und der aktuelle Test der Software-Produkte durch Autorin Alexandra Oettler für das Fachmagazin Deutscher Drucker lassen vermuten, dass es Adobe künftig nicht mehr allein darum gehen wird, Kreativprogrammen anzubieten. Dahinter steckt das Framework für künstliche Intelligenz und Machine Learning, Adobe „Sensei“.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...