Weiterempfehlen Drucken

2. Trendtag Druck- und Medientechnik im Zentrum für Druck und Medien Bayern in Ismaning

Gemeinsame Veranstaltung der Typographischen Gesellschaft München (TGM) und des VDMB

Der 2. Trendtag Druck- und Medientechnik, eine gemeinsame Veranstaltung der Typographischen Gesellschaft München (TGM) und des Zentrum für Druck und Medien Bayern (ZDM – das Bildungs-Tochterunternehmen des bayerischen Druck- und Medienverbands VDMB), findet am 8. Mai 2009 statt. In den Räumen des ZDM in Ismaning werden neun renommierte Referenten alle Interessierten zum Stand der Technik und über Entwicklungstendenzen und Trends in den wichtigsten Bereichen der Druck- und Medienproduktion informieren. Die Veranstaltung richtet sich an Grafiker und Produktioner in Agenturen/freie Grafiker, Hersteller in Verlagen, Mitarbeiter in Vorstufenfirmen und anderen Unternehmen der grafischen Industrie sowie an Grafiker, Drucksacheneinkäufer und für Druckprojekte Verantwortliche in Werbe- und Marketingabteilungen der Unternehmen.
Zu den Inhalten:
• »Produktionssicherheit, Zeit- und Kosteneinsparung mit der Adobe Creative Suite 4« (Referent: Klaus Kurz, Adobe Systems)
• »Das Klimamodell des Bundesverbandes Druck« (Referent: Wolfgang Totzauer, VDMB)
• »Rezyklierbarkeit von Druckprodukten« (Referent: Alexander Schiller, Fogra)
• »Flyeralarm, der Druckerschreck« (Referent: Stefan Aumüller, Aumüller Druck)
• »Digitaldruck wird Mainstream – eine Bestandsaufnahme« (Referent: Bertram Störch, HP Indigo)
• »Single Source Publishing – ein Content für alle Kanäle« (Referent: Robert Schneider, W&CO)
• »Ökologie im Drucksaal« (Referent: Andreas Bachmann, KBA)
• »Bücher begreifen« (Referent: Michael Köhnlein, Kösel)
• »Sonderwerbeformen bei der Tageszeitungsproduktion der Süddeutschen Zeitung« (Referent: Martin Lorenz, SV Druckzentrum Steinhausen)
Termin:
Freitag, 8. Mai 2009, 9 bis 18 Uhr
Ort:
Zentrum für Druck und Medien Bayern (ZDM), Reichenbachstraße 1, Ismaning bei München
Teilnahmegebühr:
• 80 Euro für Mitglieder der TGM und des VDMB sowie für Studenten
• 120 Euro für Nichtmitglieder
Anmeldeschluss zur Teilnahme an der Veranstaltung ist der 5. Mai 2009. Die Anmeldung kann online erfolgen (Link: siehe unten). Die Moderation des 2. Trendtages wird Matthias Hauer, 2. Vorsitzender der TGM, übernehmen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Studie: Globaler Medienkonsum wird 2019 zu 26 Prozent mobil erfolgen

Mobile Internetnutzung soll schon Ende 2017 weltweit bei 71 Prozent liegen

„Die Mobiltechnologie hat die Mediengewohnheiten der Verbraucher in weniger als einem Jahrzehnt vollständig auf den Kopf gestellt.“ Diese eigene Aussage bestätigt die große Mediaagentur Zenith jetzt eindrücklich in ihrer jährlich erscheinenden Studie „Media Consumption Forecasts“. Demnach soll der für 2017 prognostizierte weltweite Anteil für Mobile am gesamten Internetkonsum bereits bei erstaunlichen 71 Prozent liegen. 2019 sollen sogar schon 26 Prozent des gesamten globalen Medienkonsums auf mobiles Internet entfallen. Für Druck- und Mediendienstleister eine klare Ansage hinsichtlich einer möglichst schnell umzusetzenden Multichannel-Publishing-Strategie (Mobile first).

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...