Weiterempfehlen Drucken

JDF-Workflow-Symposium an der HdM geht in die dritte Runde

3. JDF-Workflow-Symposium an der Hochschule der Medien (Stuttgart).

Am 18. November 2010 veranstalten die Hochschule der Medien Stuttgart (HdM) und die CIP4-Organisation erneut ein kostenloses Symposium rund um das Thema JDF-Workflow. Auf der Veranstaltung, die sich vornehmlich an Druckereien, Anwender und Studierende richtet, stehen Experten-Vorträge und Live-Demonstrationen auf dem Programm.

Nach Begrüßung durch HdM-Rektor Prof. Dr. Alexander W. Roos und CIP4-Sekretär Stefan Daun erläutert Dr. Rainer Prosi, CIP4 Chief Technical Officer, die neuen Trends beim Job Definition Format (JDF) und Job Messaging Format (JMF) im grafischen Workflow. Danach geht Olaf Drümmer, Gründer der Callas Software GmbH und anerkannter PDF-Spezialist, auf PDF-Datenprüfung mit JDF ein. Johannes Haas, Sales Manager IT Media bei Meyle & Müller, erläutert in der Folge den praktischen Einsatz von Workflow-Systemen aus Anwendersicht – von der Kamera bis zum Druck oder hin zu mobilen Endgeräten.

Anschließend stehen Vorträge und Demos über das vernetzte Management Information System (MIS) der Firma Rogler Software durch den Geschäftsführer Hannes Rogler und den Geschäftsführer der belgischen Druckerei Moderna, Eric Bongaerts, auf dem Programm. Wie ein Auftrag von einem MIS bis zum Druck abgewickelt wird, zeigen Alex Sturzenegger, Geschäftsführer der Printplus AG, und Jens Peter Gieck, Produktmanager Prinect bei Heidelberger Druckmaschinen. Abgerundet werden die Ausführungen durch die Anwenderberichte von Pascal Schwarz, Geschäftsführer, und Felix Signer, Projektleiter Integration bei dfmedia. Wie ein MIS und eine hochautomatisierte Medienproduktion zusammenspielen, zeigen Stefan Reichhart, Vertriebs- und Marketingleiter Hiflex, und Phillip Glasbrenner, Projektleiter Workflow Management bei Star Publishing. Den Erfahrungsbericht setzt Michael Mittelhaus, Prepress Consultant, unter dem Motto »JDF: Die letzten zehn und die nächsten zehn Jahre« fort.
Mit einem gemütlichen »Get-Together« in der Computer-to-Plate-Abteilung der HdM klingt das Symposium aus.

Das 3. JDF-Workflow-Symposium im Überblick:
• Wann?
Donnerstag, 18. November 2010, 10:00 bis 18:00 Uhr

• Wo?
Hochschule der Medien, Nobelstraße 10, 70569 Stuttgart, Raum 011

• Um Anmeldung wird gebeten!

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Initiative Online Print (IOP) will Druckmaschinen für den Online-Druck standardisieren

Ziel sei es, Maschinenhersteller auf die Bedürfnisse des Online-Drucks hin zu sensibilisieren

Die Mitglieder der Initiative Online Print e.V. (IOP) wollen eine Initiative zur Standardisierung von Druckmaschinen für den Online-Druck starten. Das wurde auf der Frühjahrsversammlung der IOP beschlossen. Ziel der Initiative sei es, die Druckmaschinenhersteller bezüglich der besonderen Bedürfnisse der Online-Print-Industrie zu sensibilisieren und auf künftige Entwicklungen hinsichtlich Performance, Bedienbarkeit und Standardisierung Einfluss zu nehmen. So soll in den nächsten Wochen bereits Kontakt zu den wichtigsten Herstellern aufgenommen und im direkten Austausch an Lösungen gearbeitet werden.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...