Weiterempfehlen Drucken

JDF-Workflow-Symposium an der HdM geht in die dritte Runde

3. JDF-Workflow-Symposium an der Hochschule der Medien (Stuttgart).

Am 18. November 2010 veranstalten die Hochschule der Medien Stuttgart (HdM) und die CIP4-Organisation erneut ein kostenloses Symposium rund um das Thema JDF-Workflow. Auf der Veranstaltung, die sich vornehmlich an Druckereien, Anwender und Studierende richtet, stehen Experten-Vorträge und Live-Demonstrationen auf dem Programm.

Nach Begrüßung durch HdM-Rektor Prof. Dr. Alexander W. Roos und CIP4-Sekretär Stefan Daun erläutert Dr. Rainer Prosi, CIP4 Chief Technical Officer, die neuen Trends beim Job Definition Format (JDF) und Job Messaging Format (JMF) im grafischen Workflow. Danach geht Olaf Drümmer, Gründer der Callas Software GmbH und anerkannter PDF-Spezialist, auf PDF-Datenprüfung mit JDF ein. Johannes Haas, Sales Manager IT Media bei Meyle & Müller, erläutert in der Folge den praktischen Einsatz von Workflow-Systemen aus Anwendersicht – von der Kamera bis zum Druck oder hin zu mobilen Endgeräten.

Anschließend stehen Vorträge und Demos über das vernetzte Management Information System (MIS) der Firma Rogler Software durch den Geschäftsführer Hannes Rogler und den Geschäftsführer der belgischen Druckerei Moderna, Eric Bongaerts, auf dem Programm. Wie ein Auftrag von einem MIS bis zum Druck abgewickelt wird, zeigen Alex Sturzenegger, Geschäftsführer der Printplus AG, und Jens Peter Gieck, Produktmanager Prinect bei Heidelberger Druckmaschinen. Abgerundet werden die Ausführungen durch die Anwenderberichte von Pascal Schwarz, Geschäftsführer, und Felix Signer, Projektleiter Integration bei dfmedia. Wie ein MIS und eine hochautomatisierte Medienproduktion zusammenspielen, zeigen Stefan Reichhart, Vertriebs- und Marketingleiter Hiflex, und Phillip Glasbrenner, Projektleiter Workflow Management bei Star Publishing. Den Erfahrungsbericht setzt Michael Mittelhaus, Prepress Consultant, unter dem Motto »JDF: Die letzten zehn und die nächsten zehn Jahre« fort.
Mit einem gemütlichen »Get-Together« in der Computer-to-Plate-Abteilung der HdM klingt das Symposium aus.

Das 3. JDF-Workflow-Symposium im Überblick:
• Wann?
Donnerstag, 18. November 2010, 10:00 bis 18:00 Uhr

• Wo?
Hochschule der Medien, Nobelstraße 10, 70569 Stuttgart, Raum 011

• Um Anmeldung wird gebeten!

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Kindler Etikettenservice investiert in HP Indigo 20000 Digital Press

Flexible Anpassung des Produktionszyklus und Chance auf Eintritt in neue Märkte

Die Rolf Kindler Etikettenservice GmbH (Endingen) hat eine HP Indigo 20000 Digital Press in Betrieb genommen. Der Expertenbetrieb für Etikettierung will durch die Investition die Kapazität für die digitale Produktion ausbauen und zugleich die Produktivität bei der Herstellung spezieller Etiketten im Großformat erhöhen. Das 1993 gegründete Familienunternehmen war erst 2012 mit der Installation einer HP Indigo WS 6000 Digital Press in den digitalen Etikettendruck eingestiegen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...