Weiterempfehlen Drucken

APP will kommerziell genutzte Plantagenflächen stilllegen

Maßnahme dient der Senkung von Kohlenstoffdioxid-Ausstößen
 

Plantage von Asia Pulp and Paper. 

Asia Pulp and Paper (APP), ein Zusammenschluss von Zellstoff- und Papierherstellern in Indonesien und China, hat angekündigt, circa 7.000 Hektar kommerziell genutzter Plantagenflächen stillzulegen. Somit sollen bedrohte, kohlenstoffreiche Torflandschaften geschützt werden. Laut APP werden damit erstmalig Plantagen auf tropischen Torflandschaften für Erhaltungszwecke stillgelegt.

Die Bewirtschaftung von Torflandschaften in Indonesien zählt laut APP zu den größten, den Erdboden betreffenden Ursachen für Treibhausgasemissionen weltweit. Die CO2 -Emissionen aus Torfentwässerungen in Südostasien seien für 1,3 bis 3,1 Prozent der globalen CO2 - Emissionen, die aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe entstehen, verantwortlich. 

Die Schließung der kommerziell genutzten Plantagenflächen unterstütze das Vorhaben der indonesischen Regierung, bis 2020 die Treibhausgasemissionen um 26 Prozent zu verringern, so APP. Die stillzulegenden Flächen umfassen fünf Akazienplantagen in Riau und Süd Sumatra, die gemäß der Empfehlung von Deltares, einem unabhängigen Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Forschung in den Bereichen Wasser, Untergrund und Infrastruktur, dringend Rehabilitation benötigen. Übereinstimmend mit APPs Waldschutzpolitik (Forest Conservation Policy – FCP) werden laut APP für die fünf Gebiete zunächst Maßnahmen gemäß dem FPIC-Konzept (Free, Prior and Informed Consent) durchgeführt, bevor Maßnahmen zur Stilllegung starten.

APPs Maßnahmen sollen das Engagement des Unternehmens bekräftigen, einen wissenschaftsbasierten Ansatz zur Bewirtschaftung von Torflandschaften zu entwickeln, den sowohl die indonesische Regierung als auch Unternehmen anwenden können. Der Ansatz basiert laut APP auf der im Jahr 2013 durch das Unternehmen eingegangener Verpflichtung zur nachhaltigen Waldschutzpolitik, in deren Rahmen APP durch ein Moratorium die Rodung aller Naturwälder, inklusive Torfland, entlang der gesamten Lieferkette dauerhaft beendet habe.

Als Teil dieses Vorhabens führen Deltares und APP unter Nutzung der LiDAR (Light detection and ranging)-Fernmessungs-Technologie ein Mapping für tropische Torflandschaften durch. Per LiDAR soll es Deltares möglich sein, etwa ein Viertel aller indonesischen Torflandschaften, in denen APP-Zulieferer ansässig sind, zu kartographieren. Mit 4,5 Millionen Hektar ist diese Fläche etwa so groß wie die Schweiz oder Pennsylvania. Die Fertigstellung der aus diesem Verfahren resultierenden Karten ist für 2016 vorgesehen. Das Mapping soll neue Einblicke in die Hydrologie und die Umweltbedingungen wichtiger Torflandschaften geben. Die gewonnenen Daten sollen es Deltares zudem ermöglichen, weitere Empfehlungen auszusprechen, wie APP die Auswirkungen der Entwässerung in Torflandschaften minimieren kann.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

BVDM: Baldige Umstellung auf neue Druckbedingungen empfohlen

Farbunterschiede bei Proofs – Bundesverband Druck und Medien appelliert an die Branche zur Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen ...

Um das Problem der Farbunterschiede auf Papieren mit optischen Aufhellern (engl. OBAs, „Optical Brightening Agents“) unter Normlichtquellen zu umgehen, liegt seit kurzem das vollständige Lösungspaket vor. Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) empfiehlt Agenturen, Verlagen, Druckereien und Endkunden die baldige Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen und Proofpapiere, wie der BVDM aktuell meldet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...