Weiterempfehlen Drucken

Adressdruck.de investiert in eigen konfiguriertes UV-Drucksystem

Omega-Druckköpfe, Smartcure-LED-Trocknung, Vakuumtransport und neu entwickelte Drucksoftware
 

Adressdruck.de-Geschäftsführer Valentin Akdemir hat das Leistungsportfolio seines Unternehmens um den Druck mit UV-Tinten erweitert. Dazu kommt ein eigens konfiguriertes Drucksystem zum Einsatz, das aus zwei Omega-Druckköpfen von Atlantic Zeiser mit Smartcure-LED-Trocknung, einem Vakuum-Transport von Popp Maschinenbau und einer neu entwickelten Drucksoftware von Sternbach besteht.

Adressdruck.de, Hersteller für personalisierte Mailings mit Sitz in Berlin, hat seine Fertigungsmöglichkeiten um die Personalisierung mit UV-Tinte erweitert. Dadurch ist der kostengünstige und abriebfeste Adressdruck nun auch auf lackierten Oberflächen und in hohen Auflagen möglich. Dazu setzt das Unternehmen ein selbst zusammengestelltes System ein, das mit zwei Druckköpfen der Omega-Serie von Atlantic Zeiser in Kombination mit einer Smartcure-LED-Trocknung, einer Vakuum-Transportbasis von Popp Maschinenbau und einer neu entwickelten Drucksoftware des österreichischen Systemanbieters Sternbach ausgestattet ist.

"UV-Tinte fehlte uns noch in unserer Angebotspalette und ergänzt nun den Druck mit wasserbasierender Tinte, Wachstinte und den Digitaldruck", erklärt Valentin Akdemir, Geschäftsführer von adressdruck.de. "Jetzt ist die Frage nicht mehr, ob wir ein bestimmtes Produkt bedrucken können, sondern nur noch womit." Durch die Trocknung der verwendeten UV-A-Tinte mittels der LED-Technik spart das Unternehmen laut Akdemir gegenüber der herkömmlichen Trocknung mit Quarzlampen zudem noch Energie. Das in dieser Konfiguration nicht am Markt erhältliche Drucksystem liefert eine Druckauflösung von bis zu 360 dpi bei einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 120 m/min (entspricht 28.800 Stück DIN lang Postkarten/h bei 180 dpi).

Adressdruck.de wurde im Jahr 2000 gegründet und bot anfangs ausschließlich die Direktadressierung auf Standardprodukten für den Postversand an. Im Laufe der Jahre erweiterten die Berliner ihre Kapazitäten und die Fertigungstiefe, so dass heute monatlich ca. 5 Millionen Mailings der unterschiedlichsten Ausführungen – von der einfachen Postkarte, über das kuvertierte oder folierte Mailing bis hin zum vollständig personalisierten und konfektionierten Selfmailer – das Haus verlassen. Hinzu kommen codierte Gutscheine, Eintrittskarten und serialisierte CD-Hüllen sowie Plastikkarten. Adressdruck.de ist in erster Linie Zulieferer für Offsetdruckereien, Lettershops und weitere Geschäftskunden in ganz Deutschland.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Walter Digital investiert in Inkjet-Rollendrucksystem von Ricoh

Die Ricoh Pro VC60000 soll die Vorteile von Offset und Digitaldruck miteinander kombinieren

Die Walther Digital GmbH in Korntal-Münchingen erweitert ihren Maschinenpark um ein Inkjet-Rollendrucksystem. Mit der Pro VC60000 von Ricoh will das Unternehmen, das sich auf die Produktion von Mailing, Point-of-Sale-Materialien, Marketingunterlagen und Manuals spezialisiert hat, seinen Kunden künftig eine Drucktechnologie anbieten, die laut Geschäftsführer Axel Walter die Qualität und Materialvielfalt des Offsetdrucks mit der Versionsvielfalt und Flexibilität des Digitaldrucks miteinander kombinieren soll.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...